Unleashed Beasts


Ein Forum, das ein Rollenspiel zu Black Dagger Brotherhood führt, inklusive Fanforum und Off-Topic Bereich. Des weiteren gibt es noch ein unabhängiges Fantasy RPG.
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Deine letzte Tat
Di Okt 17, 2017 5:56 pm von Alice

» Apartment von Seamus und Ryan
Di Okt 10, 2017 9:14 pm von Alice

» Miticas Appartment
Di Okt 10, 2017 3:12 pm von Mitica

» Heaven's Gate
So Okt 08, 2017 10:06 pm von Ryan

» Alasdairs Appartment
So Okt 08, 2017 9:00 pm von Seamus

» Was hört ihr grade?
Mi Sep 20, 2017 6:08 pm von Alice

» Symphonias Erinnerungsstübchen
Fr Sep 15, 2017 9:34 pm von Symphonia

» Chiyo's Schatzkiste
Fr Sep 15, 2017 8:36 pm von Chiyo

» Alice' Diary (Triggerwarnung)
Fr Sep 15, 2017 5:35 pm von Alice

» Wörterkette
Fr Sep 15, 2017 4:05 pm von Symphonia

» Launometer
Mi Sep 13, 2017 11:00 am von Mitica

» Gartenbereich
Fr Sep 08, 2017 7:42 pm von Nalla

» Plotstarts
Fr Sep 08, 2017 7:39 pm von Nalla

» Plotstarts
Fr Sep 08, 2017 7:25 pm von Timea

» Plot Anfragen
Fr Sep 08, 2017 12:18 pm von Timea

» Timea Daunther
Do Sep 07, 2017 2:21 pm von Timea

» Nalla's kleines Tagebuch
Do Sep 07, 2017 9:10 am von Nalla

» Das Adminchen & zahlreiche Rollen
Mi Sep 06, 2017 11:48 am von Symphonia

» Chiyo's Zimmer
Di Sep 05, 2017 7:18 pm von Chiyo

» Gästequassel
So Sep 03, 2017 6:37 pm von Symphonia


Austausch | 
 

 Einkaufscenter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Einkaufscenter   Do Feb 09, 2012 4:09 pm

das Eingangsposting lautete :

Mit gesenktem Kopf kommt Saxton aus dem Laden heraus und fummelt eine Zigarette aus der Packung. Dass er vergessen hatte, sich am Abend zuvor seine geliebten Zigaretten zu besorgen, lag wahrscheinlich an dem Stress, den der zur Zeit in der Kanzlei hatte. Wobei Stress wirklich gut war. Er war wunderbar, um in der Arbeit versinken zu können und an nichts anderes denken zu müssen.
Endlich hatte er seine Zigarette entzündet, steckte das Feuerzeug in die Packung und diese in seine Manteltasche, bevor er den Kragen gegen den kalten WInd hochschlug.

Dann hob er den Kopf und inhalierte tief den Rauch, schloss die Augen und genoss es, seine Sucht zu befriedigen. Das wurde auch Zeit, die habe ich gebraucht, dachte er sich grinsend und macht sich auf den Weg.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Mitica



Anzahl der Beiträge : 802
Anmeldedatum : 09.02.12

Charakter
Rasse: Halbsymphath
Partner von: Pathos. Noch Fragen?
weitere Charas: sehr viele

BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Mi Apr 18, 2012 12:51 am

Ich lasse Robin zu den Spielen gehen und behalte ihn im Blick, damit er nicht noch abhanden kommt, aber hier im Laden ist weniger los. Nicht viele Eltern schleppen ihre Kinder um die Uhrzeit in Einkaufscentren, aber ich habe ja nunmal keine andere Wahl. Wobei ich ohnehin glaube, dass Robin die Tageszeit egal ist.

Als Pathos seinen Arm um meine Taille legt, ziehe ich ihn an mich und küsse kurz seine Stirn. Müdigkit ist ihm anzumerken und ich kann es ihm nicht übel nehmen.
"Wenn wir zuhause sind, legen wir uns ein wenig hin", versichere ich ihm leise, denn Robin wird nach der ganzen Aufregung bestimmt dann auch müde sein. Oder sich zumindest für eine Stunde selbst beschäftigen.
Da kommt der Giftzwerg auch schon mit seinem gewählten Spiel zurück und als ich es mir kurz angesehen hab, nicke ich: "In Ordnung. Dann hätten wir ja schon eins."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ask.fm/moonporcelain scorilyrpg
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Mi Apr 18, 2012 1:12 am

"Krieg ich das krieg ich das krieg ich das?", frage ich Papa sofort eifrig während er sich das spel beschaut und als er meint das wir dann ja schon ein spiel hätten grinse ich glücklich und drücke ihm das Spiel einfach in die Hände ehe ich weiter laufe und nach noch ein paar kleineren Spielen suche. Schließlich suche ich mir auch noch zwei Puzzle aus und gehe dann weiter zu der Stofftier abteilung.

Dort suche ich mir noch ein süßen Bären aus und dann fällt mein Blick noch auf ein tolles Auto - das so ähnlich aussieht wie das von Papa und auch das nehme ich mir noch. "Okay.. fertig", meine ich dann mit leuchtenden Augen und stelle fest das ich meinen Papa aber gerade ziemlich vollgepackt habe.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Mi Apr 18, 2012 1:16 am

Ich seufze glücklich als Mic meine Stirn küsst und sehe ihn dann lächelnd an ehe ich nicke auf seinen Vorschlag hin das wir schlafen gehen wenn wir zu Hause sind. "Ja.. gute Idee... aber was hälst du von.. vorher.. noch duschen?", frage ich dann leise während ich schon wieder an seinem kragen herumspiele so wie immer wenn ich ein wenig. nervös bin und solche eindeutig zweideutigen Fragen stelle oder feststellungen mache.

Lange können wir diese Zweisamkeit aber auch nicht aufrecht erhalten denn da drückt ihm Robin schon das Spiel in die Hände und schließlich muss ich fast lachen als der Kleine seinen Papa regelrecht als Einkaufswagen benutzt. Es wundert mich das er dann aber doch von sich aus fertig schreit und grinse dann - gespannt darauf was Mic davon nun hält... wenig ist es nicht - aber naja - ich muss zugeben das er alles wirklich braucht.
Nach oben Nach unten
Mitica

avatar

Anzahl der Beiträge : 802
Anmeldedatum : 09.02.12
Ort : Miticas Wohnung

Charakter
Rasse: Halbsymphath
Partner von: Pathos. Noch Fragen?
weitere Charas: sehr viele

BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Mi Apr 18, 2012 1:55 am

"Hab ich absolut nichts dagegen einzuwenden", sage ich auf Pathos' Vorschlag mit der Dusche und damit ruft er genau die Gedanken wieder wach, die ich mir eigentlich verkneifen will.
Und leider muss ich ihn dann auch schon loslassen, da Robin mir nach und nach mehr Zeugs in die Hand drückt.
Hätten wir doch bloß einen Einkaufswagen genommen.
Trotzdem bewundere ich, wie systematisch Robin dabei vorgeht und langsam aber sicher kann ich kaum noch was tragen, aber ja- es sind keine überflüssigen Sachen dabei, soweit ich das betrachten kann.
"Okay, wenn das alles ist..dann mal los zur Kassa und dann fahren wir langsam mal nach Hause", weise ich die beiden an und gehe voraus- diesmal wird Pathos Robn an die Hand nehmen müssne, ich hab ja beide voll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ask.fm/moonporcelain scorilyrpg
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Mi Apr 18, 2012 2:32 am

Ich grinse als Mic dabei zustimmt und nicke dann nur. "Gut dann wäre das ja geklärt", meine ich nun sogar zwinkernd und nehme dann Robin an die Hand als Mic den Weg zur Kasse anweist und eben vollgepackt ist mit all den Spielsachen. Als ich ihm dann hinterher aus dem Regal richtung Kasse einbiegen will muss ich blöderweise warrten da sich nach ihm leute durchquetschen. Und als ich dann wirklich abbiege um Mic wieder zu suchen und zu folgen bleibe ich abrupt und wie erstarrt stehen. Soviel zu den Gespenstern.

Ich mustere die Frau die nun plötzlich vor mir steht und mir fällt sofort ihr dicker Bauch auf. Immernoch die selbe Brutmaschine wie eh und je. Ich ziehe Robin enger an mich heran, ein wenig hinter mich wo ich ihn mit meiner Hand auch halte. "Hallo Pathos", spricht die Frau mich nun an und ich antworte nicht wirklich.. kann gerade nicht anderst als sie einfach nur anstarren.. und das mit einem doch ziemlich funkelnden Blic.
Nach oben Nach unten
Mitica

avatar

Anzahl der Beiträge : 802
Anmeldedatum : 09.02.12
Ort : Miticas Wohnung

Charakter
Rasse: Halbsymphath
Partner von: Pathos. Noch Fragen?
weitere Charas: sehr viele

BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Mi Apr 18, 2012 2:48 am

Ich merke zwar, dass wir durch die Menschenmasse getrennt werden, aber für den ersten Moment denke ich mir nichts dabei, Robin ist ja bei Pathos und ich würde dann einfach beim Einpacktisch auf die beiden warten.
Aber etwas macht mich stutzig, ich weiß nicht, ob es an dm liegt was Pathos vorhin gesagt hat, oder an etwas anderem..jedenfalls veranlasst mich dieses Gefühl wieder nach Pathos' Gefühlsraster zu tasten, was mir zeigt, dass etwas definitiv nicht in Ordnung ist.

Kurzerhand stopfe ich die Spielsachen in eine Tüte und schleppe diese dann mit mir zurück, bis ich die beiden ausfindig machen kann.
Direkt hinter Pathos bleibe ich stehen und ich ziehe die Augenbrauen zusammen: "Gibts ein Problem?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ask.fm/moonporcelain scorilyrpg
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Mi Apr 18, 2012 2:57 am

Freudig nehme ich Pathis Hand und folge mit ihm Papa doch wir werden von ein wenig Gedränge leider getrennt. Was mir auch ncoh nicht sooo viel aus macht aber dann bleibt Pathi plötzlich stehen und starrt eine Frau an die direkt vor uns steht... und ziemlich... fett ist. Verwirrt sehe ich zwischen Pathos und der Frau hin und her und ich lasse mich schon freiwillig hinter Pathos schieben denn die GEfühle der Frau machen mir Angst. Es sind die selben Hassgefühle die ich auch vorhin schon gespührt habe.

Pathi scheint die Frau zu kennen - und die Frau ihn auch was ich begreife als sie ihm beim Namen anspricht. Doch Pathi selbst sagt nichts seine GEfühle sind nur ausfgewühlt.. schwanken auch zwischen Hass und aber auch Angst. Ich bin froh als Papa plötzlich hinter mir steht und umklammer auch sofort sein Bein hinter das ich mich verstecke.


Zuletzt von Robin am Mi Apr 18, 2012 5:00 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Mi Apr 18, 2012 3:01 am

Immernoch starre ich meine Mutter wie erstarrt an und erst als ich Mics Stimme hinter mir höre löse ich mich daraus und sehe ihn an ehe ich.. nicke. Ich weiss nicht was ich anderes machen soll. "Lass uns gehen",hauche ich leise und nehme ihm eine der Tüten ab ehe ich ann meiner Mutter vorbei laufe. "Freust du dich denn gar nicht mich zu sehen? Nach so vielen Jahren? Du hättest dich ruhig mal melden können.", ruft sie mir noch hinterher während ich den Laden fast schon fluchtartig verlasse in der Hoffnung das Mic mir folgt.
Nach oben Nach unten
Mitica

avatar

Anzahl der Beiträge : 802
Anmeldedatum : 09.02.12
Ort : Miticas Wohnung

Charakter
Rasse: Halbsymphath
Partner von: Pathos. Noch Fragen?
weitere Charas: sehr viele

BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Fr Apr 20, 2012 4:12 pm

Auch mir entgehen die aufgewühlten Gefühle von Pathos nicht und mein Blick bleibt an der Frau hängen. Dass sie der Auslöser dafür ist, ist mehr als offensichtlich und langsam aber sicher muss ich mir Gedanken machen, nicht noch frauenfeindlich zu werden.
Ich nehme Robin hoch als er sich an mein Bein klammert und will mich gerade näher einmischen, als Pathos sagt wir sollen gehen.
Zuerst sehe ich ihn an, dann nochmal die Frau und ihre Worte bestätigen meinen Verdacht, dass das wohl seine Mutter ist. Rein biologisch gesehen.
Womit ich auch das Durcheinander in Pathos Gefühlsraster verstehen kann.
Ich werfe der Frau noch einen finsteren Blick zu und schließe dann zu Pathos auf, unschlüssig darüber ob ich was sagen soll oder nicht.
"Alles okay?", kommt es mir schließlich doch leise über die Lippen, auch wenn mir bewusst ist, dass dem nicht so ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ask.fm/moonporcelain scorilyrpg
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Fr Apr 20, 2012 5:37 pm

Das Papa mich hoch nimmt beruhigt mich und ich schlinge die Arme sofort um seinen Hals und drücke mich noch enger an ihn denn diese Hassgefühle.. die machen mir richtig Angst. „Papa wer ist das?“, frage ich ganz leise und gehaucht, fast schon etwas piepsig von der Angst die ich empfinde und ich bin wirklich froh das Pathi sagt das wir gehen und Papa auch mit geht.

Papas Blick dem er der Frau zuwirft finde ich fast schon wieder cool trotz der Angst die ich empfinde und kurz bevor wir das Einkaufszentrum verlassen fällt mir dann aber doch noch was ein. „Wir haben meine Bettwäsche noch gar nicht!“, meine ich fast schon anklangend und protestierend., denn die ist für mich ja genauso wichtig wie mein Bett. Dass das eerst morgen kann habe ich in diesem Moment schon wieder vergessen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Fr Apr 20, 2012 5:37 pm

Erst als ich einigen Abstand zwischen dem Kaufladen und somit meiner Mutter und mir gebracht habe bleibe ich doch mal stehen um nach Mic und Robin zu schauen, ob sie wirklich auch hinter mir sind. Erleichtert stelle ich fest das sie es sind und als ich ihn fragen höre nicke ich nur. „Ja..“, meine ich allerdings wenig überzeugen und zwinge mi ein Lächeln auf als Robin die Bettwäsche noch einfällt.

„Die holen wir morgen. Wenn dein Bett auch da ist okay?“, frage ich ihn. Nun wo ich weiss das meine Mutter hier ist – und somit mein Stiefvater auch nicht weit sein kann, will ich so schnell wie möglich von hier weg. Besonderst wegen Mic und Robin denn ich will nicht das die beiden zu viel von ihm und Robin sehen oder mitbekommen. Schon gar nicht erst mitkriegen in welchem Verhältnis sie zu mir stehen.
Nach oben Nach unten
Mitica

avatar

Anzahl der Beiträge : 802
Anmeldedatum : 09.02.12
Ort : Miticas Wohnung

Charakter
Rasse: Halbsymphath
Partner von: Pathos. Noch Fragen?
weitere Charas: sehr viele

BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Fr Apr 20, 2012 7:27 pm

Ich glaube ihm nicht wirklich, dass alles okay ist, aber ich werde den Teufel tun und ihn jetzt ausfragen.
Das mache ich lieber, wenn Robin nicht dabei ist, er muss nicht alles mitbekommen. Auch wenn ich allmählich den Verdacht habe, dass er mehr mitkriegt, als er sollte.
Schließlich kommen wir am Auto an und ich verfrachte Robin auf den Kindersitz, wo ich ihn auch gleich anschnalle.
Ich warte, bis Pathos eingestiegen ist und fahre dann direkt los, er sieht nicht so aus, als würde er noch hier bleiben wollen.
Ich lasse das Fenster auf meiner seite runter und zünde mir eine Zigarette an. Wenn Robin bei mir ist, rauche ich automatisch weniger, aber jetz brauch ich es grade.
Ich halte Pathos die Packung hin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ask.fm/moonporcelain scorilyrpg
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Fr Apr 20, 2012 8:39 pm

Gemeinsam mit Jiao und Jeremy betrete ich das Einkaufszentrum und es kommt mir vor wie eine gefühlte Ewigkeit als ich das letzte Mal hier gewesen bin. Ich verschaffe mir einen Überblick und zu meiner Erleichterung muss ich feststellen, dass sich nicht viel verändert hat, eigentlich so gut wie gar nichts. Gut möglich, dass einige Geschäfte geschlossen und neue wieder geöffnet haben, aber wenn, dann sind das Läden, die mich nicht wirklich interessieren.

„Wir müssen dort drüben in den Laden“, sage ich zu den beiden und zeige mit der Hand in die Richtung, in der sich der Herrenausstatter befindet.
Unbewusst greife ich mit der anderen nach Jiao’s Hand, so als wenn ich mich davon überzeugen müsste, dass sie hier wirklich bei mir ist. Ich bin mir durchaus darüber im Klaren, dass Jeremy nicht blind ist und ihm mein Griff mit Sicherheit aufgefallen sein wird. Auch wenn wir nicht mehr in der Zweisamkeit in ihrem Zimmer sind, so brauche ich doch ihre Nähe. Mit festen Schritten bewege ich mich mit den Beiden auf den Laden zu, in dem ich hoffe alles zu finden, was ich zum anziehen finde und dann bleibt mir noch ein Handy zu besorgen, was relativ schnell gehen wird, da ich bereits genau weiß, welches Gerät ich haben möchte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Fr Apr 20, 2012 9:55 pm

Es ist sehr beruhigend, dass Darian schon weiß, wo er hin will und wir hier nicht länger als nötig festsitzen.
Ja, ich bin eine Frau, die nicht gerne shoppen geht.
Außer Stoffe, Bücher, Cd's und Waffen.
Aber keine Kleider oder so. Und ich bin auch immer relativ schnell dabei.
Es überrascht mich, dass Darian nach meiner Hand greift und etwas erstaunt blicke ich ihn auch an. Aber es ist mir nicht unangenehm, im Gegenteil. Es überrascht mich halt einfach.
Ich bemerke auch Jeremys Stirnrunzeln diesbezüglich, doch er verkneift sich wohl ein Kommentar.
Erstmal.
"Hey, die haben da ja grad ne gute Aktion..zwei Shirts für den Preis von einem..ich glaub, da schlag ich zu!", begeistert sich Jeremy und ich nicke bekräftigend.
"Mach das mal, dann bleibt mir länger Zeit, deine kaputten Teile zu flicken", rede ich ihm gut zu und da verschwindet Jey auch schon im Laden.
Grinsend blicke ich zu Darian auf: "Mach dich schonmal drauf gefasst, dass ich dir ein blaues Hemd andrehe!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Fr Apr 20, 2012 10:22 pm

Kurz sehe ich zu Jiao und ihr Blick sagt mir, dass ich sie wohl mit meiner Aktion mit der Hand überrascht habe und ziehe nur leicht die Schultern nach oben. Wenn sie es nicht möchte, dann kann sie ihre Hand ja immer noch von meiner lösen, so fest halte ich sie nicht, dass es ihr unmöglich wäre.
Mein Schulterzucken gilt auch Jeremy dessen Reaktion mir nicht entgangen ist und ich nicke ebenso wie Jiao, als er die Aktion entdeckt.
„Schau ruhig …..ich werde gleich auch mal den Shirts sehen…ich brauche noch welches fürs Training“, sage ich grinsend zu ihm und sehe ihm noch einen Moment nach, als er in den Tiefen des Ladens verschwindet. Eigentlich hatte ich gedacht, dass er bei uns bleibt und mir ein wenig Schützenhilfe gibt, vor allem was das blaue Hemd angeht, was Jiao nun wieder erwähnt. Ich erwidere ihren Blick und rolle gespielt genervt mit den Augen, lache dann aber leise. „Ich habe noch nie jemanden erlebt, der so hartnäckig ist wie du….ich dachte Jeremy könnte mir helfen es dir auszureden…..aber nun muss ich wohl alleine dadurch“, meine ich und steuere auf die Hemden zu.
„Mal sehen, ob du es schaffst, mich zu überreden“, meine ich nur und greife natürlich nach einem schwarzen Hemd.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Fr Apr 20, 2012 11:12 pm

Ich habe auch gedacht, dass Jey bei uns bleiben würde, aber bei so einer Aktion kann er eigentlich ja nicht nein sagen, von daher nehme ich es ihm auch nicht übel.
Grinsend sehe ich Darian wieder an, als er sich über meine Hartnäckigkeit beschwert: "Naja, was wäre ich für eine Kämpferin, wenn ich gleich aufgeben würde? Außerdem..bin ich einfach überzeugt davon, dass es dir stehen wird."
Ich lasse seine Hand los, während er auf die schwarzen Hemden zusteuert, suche ich mir ein paar bunte Hemden und finde nach ien wenig wühlen eines, das die selbe Farbe hat, wie Darians Augen.
Damit gehe ich auf diesen zu: "Tadaaah! Das hier...würde ich vorschlagen. Und weil du nett bist, wirst du es auch gleich mal anprobieren, hab ich recht?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Fr Apr 20, 2012 11:38 pm

Ich weiß nicht, ob es Jeremy wirklich um die Shirts geht oder ob er, so sehr wie sein Taktgefühl nun einmal ausgeprägt ist, uns einfach ein wenig gemeinsame Zeit gönnt. Aber das werde ich hoffentlich später noch von ihm erfahren, mal schauen.
„Du bist soooooooo hartnäckig“, sage ich grinsend zu ihr und sie hat schon Recht, was wäre sie für eine Kämpferin, wenn sie gleich die Flinte ins Korn werfen würde.
„Abwarten“, meine ich trocken und es gefällt mir eigentlich gar nicht, dass sie sich von meiner Hand löst, nehme es aber als gegeben hin.
Ich wühle mich durch die schwarzen Hemden, bis ich eines in meiner Größe und ohne viel Schnickschnack gefunden habe und ziehe beide Augenbrauen nach oben, als sie mit einem Trommelwirbel mir ihre Beute präsentiert.
Gespielt resigniert senke ich meinen Kopf, ich gebe mich geschlagen aber nur weil ich nett bin und ihr den Wunsch einfach nicht abschlagen kann. Sie scheint gar nicht zu wissen, welchen Einfluss sie auf mich hat.
„Ein Kompromissvorschlag....erst die Schwarzen...dann das Blaue...“, erwidere ich grinsend und sehe sie an bei meinen Worten.
„Mal sehen, wo ich eine Umkleidekabine finde“, meine ich und schaue mich suchend um, denn ich habe keine Lust hier öffentlich meinen Oberkörper zu entblößen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Sa Apr 21, 2012 12:12 am

Ich deute eine Verbeugung an auf sein Kommentar hin und grinse ihn dann an: "Hartnäckig und immer zu Diensten. Oder so ähnlich."
Wer hätte gedacht, dass es so entspannend sein kann, mit den Jungs shoppen zu gehen, auch wenns seltsam klingt?

"Deine Begeisterung ist direkt greifbar", meine ich sarkastisch, als ich ihm das Hemd präsentiere und er sich deutlich unbegeistert zeigt.
"Wieso denn nicht zuerst das Blaue? Wir wissen alle, wie du in schwarz aussiehst, daran ändert sich auch nicht, wenn ds Hemd nen anderen Schnitt hat, nyu~"
Da ich ja eigentlich nicht in Läden für Männerklamotten rumlaufe, kann ich ihm mit den Kabinen auch nicht helfen.
"Ach, wozu brauchst du ne Kabine, kannst es doch auch hier anprobieren", meine ich nach kurzer Zeit des Suchens.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Sa Apr 21, 2012 12:37 am

„Ich werde dich daran erinnern, vermutlich öfter, als dir lieb sein wird“, antworte ich ihr schmunzelnd und Gütige, ich muss zugeben, dass ich am Liebsten rund um die Uhr mit ihr zusammen sein möchte.
Ihr sarkastischer Unterton lässt mich kurz meine Stirn runzeln und seufze leise bei ihren Worten.
„Okay okay okay“, gebe ich mich endgültig geschlagen und hebe erst abwehrend die Hände bevor ich nun nach dem blauen Hemd greife.
Um ehrlich zu sein, habe ich zwar keine große Lust mich hier umzuziehen, aber da die Umkleidekabine sich am ganz anderen Ende des Ladens befindet, nicke ich leicht.
„Wenn du meinst“, sage ich schmunzelnd, lege das Hemd kurz auf die Seite und streife meine Jacke aus, die ich Jiao hinhalte. „Bitte sei so nett und halt sie fest“, bitte ich sie liebevoll und fange an mein Hemd aufzuknöpfen und auszuziehen. Mein Hemd findet seinen Platz kurz auf einem der Stapel Hemden und ich tue Jiao den Gefallen und ziehe das blaue Hemd an, mache nur die obersten beiden Knöpfe zu und sehe sie an.
„Und?....zufrieden?...wie sieht es aus…die richtige Größe hat es auf jeden Fall“, meine ich grinsend und schaue mich nach dem nächsten Spiegel um.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Sa Apr 21, 2012 10:23 am

"Ach und wenn du mich zwanzig Mal in der Stunde erinnerst, auch kein Problem, icch höre dich gerne reden", widerspreche ich ihm und nicke bestätigend. Kurz halte ich Ausschau nach Jeremy, der sich durch die Tshirts wühlt, während neben ihm schon ein kleiner Stapel liegt. Da schlägt er ganz schön zu.
Meine Aufmerksamkeit wendet sich wieder voll und ganz Darian zu und ein triumphierendes Grinsen legt sich auf meine Lippen, als er klein bei gibt.
"Klar doch", antworte ich schmunzelnd, als er mir die Jacke entgegenhält und nehme diese an mich. Im Stoff hängen sowohl seine Körperwärme als auch sein Duft, umso lieber passe ich wirklich darauf auf.
Als er sich wirklich dann hier umzieht, stelle ich schnell fest, dass es vielleicht eine nicht soo gute Idee war. Auch wenn mir klar gewesen ist, dass e den Körperbau eines Kriegers haben muss, ist es doch etwas anderes, diesem dann auch gegenüber zu stehen und das lässt Wärme durch meinen Körper wandern, sodass ich mich auf das Hemd konzentrieren muss.
Und ja..es steht ihm gut. Verdammt gut.
"Es steht dir sehr gut", antworte ich ihm dann auch, "wie ich mir auch schon gedacht habe."
Ich drehe Darian herum, da iwr direkt hinter uns einen Spiegel haben: "Überzeug dich selbst davon~"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Sa Apr 21, 2012 11:08 am

„Das habe ich mir schon gedacht“, antworte ich ihr grinsend und es ist gut, dass sie Jeremy im Auge behält. Ich folge kurz ihrem Blick und kann mir ein schmunzeln nicht verkneifen, als ich den Stapel Shirts sehe, den er wohl kaufen will. Ich hoffe, er lässt mir ein paar übrig. Kurz kneife ich meine Augen zusammen, als ich das triumphierende Lächeln von Jiao sehe, aber ich wundere mich nicht darüber, da sie ihren Willen ja bekommen hat und sich ihre Vermutung, was die Farbe des Hemdes angeht, bestätigt wie sie mir selbst sagt. Da ich nur die beiden oberen Knöpfe des Hemdes geschlossen habe streift sie kurz mit der Hand meine nackte Haut, als sie mich anfasst um mich herumzudrehen, was nur ein leichtes Kribbeln durch den Körper jagt.
Mit einem leichten Zähneknirschen muss ich mir eingestehen das sie absolut richtig liegt und das blaue Hemd mir tatsächlich steht.
„Auch wenn ich es ungern zugebe…aber du hast Recht“, gestehe ich, öffne die beiden Knöpfe wieder und ziehe das Hemd aus.
„Okay…ich nehme zwei von den blauen Hemden und ein paar von den Schwarzen….einverstanden“, gebe ich mich kompromissbereit und hoffe, sie kommt nicht auf die Idee, noch andere Farben an mir auszuprobieren. Immerhin habe ich meinen guten Willen gezeigt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Sa Apr 21, 2012 11:37 am

Ich sehe ihm an, dass er nur ungern eingesteht, dass ih recht hatte, was mich leise lachen lässt.
"Ich bin eine Frau, natürlich hab ich in solchen Dingen recht", antworte ich ihm amüsiert und nicke zufrieden, als er seinen Vorschlag abgibt.
"Sehr gut. Ha, ich hab gewonnen", grinse ich und drücke ihm einen Kuss auf die Wange, "ich leiste mal Jeremy ein bisschen Gesellschaft...vielleicht findest du ja noch was für dich."
Ich lächle ihn nochmal an und quetsche mich dann zu Jey durch, fange mir viele erstaunte Blicke der anderen Männer ein. Kann ich natürlich verstehen, schließlich ist das ein Laden für Männerbekleidung. Aber ich muss ja auf meine Jungs aufpassen.
"Sunnyboy, du schlägst ja ganz schön zu", lache ich, als mein Blick auf den Stapel fällt, der schon ziemlich gewachsen ist.
"Hey, Vögelchen. Na da muss ich doch zuschlagen...während des Unterrichts kommt man ja eher schwer zum shoppen gehen. Brauchst du denn gar nichts?", fragt er direkt, abr ich schüttle den Kopf.
"Ne, ich passe ja auf meine Sachen auf, außerdem nähe ich ja jetzt auch selbst. Und ich bestelle sonst auch im Internet...geht irgendwie schneller", erkläre ich ihm und sehe die Shirts durch und halte ein olivgrünes hoch, "ist das etwa dein Ernst? Die Farbe ist scheußlich."
"Ja is mein Ernst. Fürs Kampftraining reicht es, da muss ich nicht schick sein. Auch wenn ich das bevorzugen würde. Wo ist denn Darian?", lenkt er um und ich deute in die Richtung.
"Ich hab ihn zu blauen Hemden überreden können. Steht ihm ausgezeichnet", verkünde ich stolz und Jey lacht auf.
Ich wandere ein bisschen durch den Laden und sehe mich um, damit ich den beiden ihre Ruhe lasse.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Sa Apr 21, 2012 11:57 am

„Ist schon gut und das du eine Frau bist, ist nicht zu übersehen“, sage ich zu ihr und bin zugegebenermaßen erleichtert, dass sie auf meinen Vorschlag eingeht. Immerhin bekommt sie ihren Willen und ich noch ein paar schwarze Hemden. Ich nehme noch drei von ihnen in der richtigen Größe vom Stapel und bin etwas überrascht, als sie mir einen Kuss auf die Wange gibt.
„Ähem…ja..mach das“, stottere ich verlegen herum, erwidere ihr lächeln und sehe ihr noch einen Moment nach, als sie in Richtung Jeremy verschwindet. Die Blicke der anderen Männer hier in dem Laden entgehen mir nicht und ich knurre leise. Ich bin froh, dass sich gerade niemand in meiner Nähe aufhält, so dass das Geräusch unbemerkt geblieben sein dürfte.
Um nicht ganz auszuflippen mache ich mich auf den Weg zur Sportabteilung, werde jedoch von einem Verkäufer abgefangen, der mich fragt, ob er die Hemden an der Kasse deponieren soll und wissen möchte, was ich noch brauche. Ersteres bestätige ich ihm, teile ihm jedoch mit, dass ich gut alleine zu Recht komme woraufhin er meine Hemden entgegennimmt und sich auf den Weg zur Kasse macht.
Ich wühle mich durch die Trainingshosen, nehme mir ein paar schwarze heraus und verschwinde in der Umkleidekabine, wo ich eine nach der anderen anprobiere. Ich entscheide mich für vier von ihnen und bringe die anderen wieder zurück.
Da ich noch Boxershorts und Socken benötige begebe ich mich in die entsprechende Abteilung und werde rasch fündig.
Zwischendurch schweift mein Blick immer wieder durch den Laden, lasse Jiao und auch Jeremy nicht aus den Augen.
Der Verkäufer kommt wieder angewuselt, nimmt mir die von mir ausgesuchten Sachen wieder ab und dackelt in Richtung Kasse. Grinsend sehe ich ihm nach und gehe zu Jeremy, schließlich brauche ich noch ein paar Shirts fürs Training.
„Hey…so wie es aussieht bist du ja fündig geworden“, meine ich zu ihm und wühle auf dem Tisch nach, wie sollte es anders sein, schwarzen Shirts.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Sa Apr 21, 2012 12:12 pm

Ich blicke auf, als diesmal Darian ankommt und nicke grinsend: "Allerdings. So ein Angebot kann man ja nicht abschlagen...ich glaub, ich bin grad beim zwanzigsten Shirt oder so. Jiao hat gesagt, du hast dich von ihr überreden lassen? War doch klar...als ob irgendjemand bei ihr nein sagen könnte."
Schmunzelnd sehe ich, dass er ganz offensichtlich nur nach schwarzen Shirts sucht, sage aber nichts dazu. Jeder wie er meint.
Ich werfe ihm einen Blick aus dem Augenwinkel zu: "Du und Jiao..ihr hängt ja ganz schön aneinander. Hat sie dir auch schon den Kopf verdreht?"
Obwohl ich die Antwort eigentlich schon kenne und es ist ja nichts dabei. Die meisten der Jungs verschießen sich in Jiao. Ist ja auch die einzige Frau.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Sa Apr 21, 2012 12:48 pm

„Zwanzig? Meine Güte“, hake ich ungläubig nach und nicke bestätigend, als er wegen dem Hemd nachfragt. „Du kennst sie…ich kann ihr einfach nichts abschlagen….aber das wird wohl jedem so gehen“, antworte ich ihm grinsend und lasse meinen Blick wieder durch den Laden schweifen, solange, bis ich Jiao entdecke. Alleine. Was gut ist. Ich wühle mich weiter und schmunzele, als ich ein Shirt greife, dass dieselbe blaue Farbe hat, wie die Hemden. Jedoch halte ich in meiner Bewegung inne und sehe Jeremy direkt an, als weiter seine Vermutung äußert. Für einen Moment schweige ich, überlege und sehe dann auf das Shirt in meiner Hand bevor ich ihm antworte. Wenn ich mir genau darüber im Klaren wäre, dann wäre vieles einfacher.
„Irgendwie schon…und ich würde es nicht Kopf verdrehen nennen….ich mag sie einfach…ihren Duft…ihre Art und Weise“, antworte ich ihm und suche sie wieder im Laden. „Ich habe das Gefühl, dass es ihr ähnlich geht…..keine Ahnung“, sage ich ehrlich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Sa Apr 21, 2012 1:09 pm

"Naja, wenn der Unterricht wieder losgeht, dann kommen wir so schnell nicht wieder zum Shoppen, deshalb nehme ich soviel wie möglich heute mit. Man kann ja nie wissen, was man so braucht", antworte ich auf seinen Unglauben mit einem Schulterzucken.
Naja, abgesehen davon, dass ich Klamotten horte...und trotzdem nichts finde, mit dem ich zufrieden bin. Wenns halt nicht um Training geht.
Hmpf. Ich müsste mir selbst mal beim Denken zuhören.
Geduldig warte ich auf Darians Antwort ab und gucke dabei nach Jiao...nicht, dass sie nicht auf sich aufpassen könnte, aber verlieren will ich sie auch nicht und wenn mehr los ist, passiert das schonmal.
Sie steht vor einem Aufsteller mit Armbändern und ist in ein Gespräch verwickelt..mit einem Verkäufer oder so.
Da mir Darians Reaktion auf Lucas noch in Erinnerung ist, mache ich ihn darauf lieber mal nicht aufmerksam und höre lieber aufmerksam seiner Erklärung zu.
"Hmm...naja Jiao kann sehr einnehmend sein", meine ich dazu, "aber ich hab das Gefühl, da ist ein bisschen mehr dahinter. Zumindest von ihrer Seite aus. Normalerweise ist sie unabhängig..aber an dir hängt sie richtig."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Sa Apr 21, 2012 2:00 pm

„Sehr vernünftig, vor allem wenn man bedenkt, dass du mir noch kochen beibringen wolltest und ich mit Jiao noch zusätzliches Schusswaffentraining absolvieren möchte. Ich habe mich auch soweit mit allem eingedeckt….hoffe ich zumindest und brauche dann nur noch ein Handy….aber da ich weiß, welches ich haben möchte, wird das relativ zügig gehen“, antworte ich ihm und richte meine Aufmerksamkeit wieder auf die Shirts.

„Meinst du?...wenn ich ehrlich sein soll, nicht nur von ihrer Seite aus….ich glaube von meiner Seite aus auch…ich kann es dir schlecht beschreiben…ich bin sehr gerne in ihrer Nähe…und könnte ausflippen, wenn sie ein anderer auch nur schief ansieht“, versuche ich ihm zu erklären und kann gerade noch so ein Knurren von meiner Seite unterdrücken, als ich sehe, dass Jiao von einem der Verkäufer angesprochen wird. Ich bin froh, dass Jeremy bei mir ist und mich hoffentlich davon abhält, den Typen dezent an die nächste Wand zu pinnen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Sa Apr 21, 2012 2:16 pm

Ich sehe ihn überrascht an, als er davon spricht, dass er mit Jiao Schusswaffentraining geplant hat; entweder hab ich davon nichts mitbekommen oder ich hab es vergessen.
"Da hast du dir ja ganz schön was vorgenommen. Zusätzlich dazu, dass du noch Stoff nachholen musst. Wirst du das denn alles schaffen?"
Ich will nicht, dass er sich übernimmt und nach einer Woche das Handtuch schmeißt. Auch wenn ich ihn so nicht einschätze.
"Gut...ich brauche dann ja eigentlich nichts mehr, also müssen wir nur noch ins Elektrogeschäft. Es sei denn, Jiao braucht doch noch was, aber sie meinte, sie shoppt lieber im Internet", teile ich ihm mit.

Seine Aussage überrascht mich nicht wirklich, wir alle haben mitbekommen, wie er auf Lucas reagiert hat auf der Party.
"Schwer zu sagen, du scheinst generell einen ausgeprägten Beschützerinstinkt zu haben. Aber wenn ich mir euch so zusammen ansehe, dann glaub ich fast, ihr steht aufeinander. Von anfang an muss da ein Funke übergesprungen sein", meine ich nachdenklich und wenn ich ehrlich bin...ein bisschen passt es mir nicht.
Aber ich kann zurückstecken und weils Jiao ist...bin ich auch nicht eifersüchtig. Nicht wirklich. nur ein bisschen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Sa Apr 21, 2012 3:08 pm

Die Überraschung steht ihm ins Gesicht geschrieben und ich schulde ihm eine Erklärung.
„Mit den Vorkenntnissen, die Jiao besitzt hat es mich gewundert, warum sie nicht auch bereits in der Abschlussklasse ist…ich habe sie darauf angesprochen…und es hapert bei ihr nur bei den Schusswaffen…sie kann sich nicht wirklich damit anfreunden…und ich habe ihr angeboten, sie ein wenig zu unterrichten…ihr zu helfen dabei“, erkläre ich ihm und wiege meinen Kopf leicht zur Seite.
„Ich habe während des Studiums gelernt mit wenig Schlaf auszukommen…da mein Training auch noch nebenbei lief“, antworte ich ihm mit einem Schulterzucken und sehe ihn wieder an, nicke leicht.
„Sie kauft im Internet ein?...wow…das wusste ich nicht….“, gebe ich ehrlich zu. „Okay“, deute mit der Hand auf den Stapel Shirts, den wir uns beide ausgesucht haben. „Dann sollten wir zur Kasse gehen…meine anderen Sachen liegen bereits dort….“, schlage ich vor und nun bin ich es, der ihn überrascht ansieht, als er meinen Beschützerinstinkt erwähnt.
„Der bricht wohl immer dann so extrem aus mir hervor, wenn ich jemanden mag….glaub mir….falls dich mal wieder jemand blöd anmachen zu müssen…wird er sich auch melden…“, erzähle ich ihm bin ein wenig ratlos. Ist es wirklich so wie er sagt, dass Jiao und ich aufeinander stehen?
„Gut möglich…aber was das angeht…bin ich …nun ja….unerfahren…irgendwie so was“, gebe ich wieder ehrlich zu und hoffe, dass es ihn nicht stören wird, wenn es wirklich so sein sollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Sa Apr 21, 2012 3:47 pm

"Ja, das stimmt. Sie hat damit wirklich Probleme. Dann hoffe ich mal, du hast Erfolg, wäre irgendwie schon cool, wenn ihr beide es früher in die Abschlussklasse schaffen könntet. Ansonsten ist sie ja in ihrem Klassenjahr die Beste", gebe ich zurück und nicke unterstreichend. Vielleicht kann Darian ihr da wirklich weiterhelfen, ich weiß, wie sehr Jiao sich darüber ärgert.
"Verstehe...na dann wird es ja wohl klappen", gebe ich lächelnd zu und hoffe wirklich, dass er das alles aushält. Den Kochunterricht kann man ja immer noch verschieben.
Ich werfe noch einen Blick auf die übrig gebliebenen Tshirts und das sind nicht viele: "Ja, wir gehen besser zur Kassa...sonst bleibt kein Shirt mehr übrig."
Ich hebe meinen Stapel hoch und höre dann das, was er über seinen Beschützerinstinkt sagt.
Und muss leise lachen: "auf mich braucht keiner aufzupassen. Kümmere dich lieber um Jiao, auch wenns ihr nicht schmeckt, wenn man das macht."
Andererseits...bei anderen wird sie fuchsig, wenn man sie behandelt wie ein wehrloses Frauchen, bei Darian hat sie sich demletzt nicht beschwert.
Hm.
Als er weiterspricht, sehe ich ihn kurz an. Einerseits kann ich mir das nicht vorstellen, aber andererseits auch wiederum schon, weil er ja wirklich nur mit seinem Training beshcäftigt war.
"Da hast du was mit Jiao gemeinsam...also sie geht zwar offen auf Männer zu und flirtet auch mit ihnen..aber mehr war da noch nie. Nach ihrer Transition sollte sie zwangsverheiratet werden. Dass ihr das nicht gepasst hat, kannst du dir sicher vorstellen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Sa Apr 21, 2012 4:24 pm

„Danke…und ich wünsche es mir auch….weil es wäre klasse, wenn sie mit mir wechseln könnte…und ich kann mir schon denken, dass sie ihrem Jahrgang die Beste ist….etwas anderes hatte ich auch ehrlich gesagt nicht erwartet“, bestätige ich ihm und hoffe, dass er mir vertraut, denn ich weiß, was ich mir zumuten kann.
„Gut möglich…die anderen sollen ja noch etwas kaufen können“, sage ich lachend und nicke bei seinen nächsten Worten. „Nur für den Notfall…ich weiß, dass du und auch sie gut auf euch aufpassen könnt…und mich hat es auch schon gewundert, dass sie mir nicht an die Gurgel gegangen ist“, erwidere ich als er seine Verwunderung kund tut.
Ich erwidere seinen Blick und schiebe meine Augenbrauen zusammen, als er mir erzählt, was ihre Eltern mit Jiao vorhatten.
„Wie bitte?...Gütige….wir leben im 21. Jahrhundert und nicht mehr im Mittelalter“, ich bin erschrocken darüber und schüttele meinen Kopf, dass Eltern ihren Kindern so etwas zumuten, kann ich nicht nachvollziehen.
„Ich bin froh, dass sie sich dagegen aufgelehnt hat…obwohl es mit Sicherheit alles andere als leicht für sie gewesen ist“, sage ich und halte wieder Ausschau nach Jiao. Unsere Blicke treffen sich und ich deute ihr an, dass wir auf dem Weg zur Kasse sind um zu bezahlen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufscenter   Sa Apr 21, 2012 5:09 pm

"Wird bestimmt klappen. Ich glaube an euch und ich kann ja auch noch helfen", meine ich grinsend und nicke, "ja, man kann auch Angst vor ihr kriegen. Ich frage mich, wann du in den Genuss ihrer beängstigenden Seite kommst. Denn das wirst du...auch wenn sie auf dich steht, da bin ich mir sicher."
So richtig ernst meine ich das nicht, aber man kann ihm ja mal ein bisschen Angst machen.
Ich grinse leicht und klopfe ihm auf die schulter: "Bist ein guter Kerl, D."
Dann muss ich lachen: "Das wundert mich auch. Du hast wohl einen Bonus bei ihr. Sogar mit mir legt sie sich an und das obwohl wir seit 2 Jahren befreundet sind. Aber das hat sie dir sicher schon gesagt."
Ich schiebe mich in der Schlange bei der Kassa vor und sehe ihn wieder an.
Seine Entrüstung über die Zwangsheirat kann ich gut verstehen: "Naja, aber in China ist es wohl imer noch so, teilweise. Vorallem wenn es darum geht, das Erbe einer Kampfsportschule zu übernehmen. Zumindest hat sie mir das so erzählt. Das war auch der Grund, warum sie nach Caldwell gekommen ist."
In dem Moment kommt Jiao wieder zu uns und grinst uns an: "Na, seid ihr endlich fertig? Ihr braucht ja länger als eine Gruppe von Mädels!"
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Einkaufscenter   

Nach oben Nach unten
 
Einkaufscenter
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unleashed Beasts :: Rollenspiel :: New York :: Einkaufscenter-
Gehe zu: