Unleashed Beasts


Ein Forum, das ein Rollenspiel zu Black Dagger Brotherhood führt, inklusive Fanforum und Off-Topic Bereich. Des weiteren gibt es noch ein unabhängiges Fantasy RPG.
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Deine letzte Tat
Sa Nov 04, 2017 4:52 pm von Mitica

» Apartment von Seamus und Ryan
Di Okt 10, 2017 9:14 pm von Alice

» Miticas Appartment
Di Okt 10, 2017 3:12 pm von Mitica

» Heaven's Gate
So Okt 08, 2017 10:06 pm von Ryan

» Alasdairs Appartment
So Okt 08, 2017 9:00 pm von Seamus

» Was hört ihr grade?
Mi Sep 20, 2017 6:08 pm von Alice

» Symphonias Erinnerungsstübchen
Fr Sep 15, 2017 9:34 pm von Symphonia

» Chiyo's Schatzkiste
Fr Sep 15, 2017 8:36 pm von Chiyo

» Alice' Diary (Triggerwarnung)
Fr Sep 15, 2017 5:35 pm von Alice

» Wörterkette
Fr Sep 15, 2017 4:05 pm von Symphonia

» Launometer
Mi Sep 13, 2017 11:00 am von Mitica

» Gartenbereich
Fr Sep 08, 2017 7:42 pm von Nalla

» Plotstarts
Fr Sep 08, 2017 7:39 pm von Nalla

» Plotstarts
Fr Sep 08, 2017 7:25 pm von Timea

» Plot Anfragen
Fr Sep 08, 2017 12:18 pm von Timea

» Timea Daunther
Do Sep 07, 2017 2:21 pm von Timea

» Nalla's kleines Tagebuch
Do Sep 07, 2017 9:10 am von Nalla

» Das Adminchen & zahlreiche Rollen
Mi Sep 06, 2017 11:48 am von Symphonia

» Chiyo's Zimmer
Di Sep 05, 2017 7:18 pm von Chiyo

» Gästequassel
So Sep 03, 2017 6:37 pm von Symphonia


Teilen | 
 

 Alasdairs Appartment

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Adminchen

avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 01.03.12
Alter : 27
Ort : Überall und nirgends :D

Charakter
Rasse: Gottheit
Partner von:
weitere Charas:

BeitragThema: Alasdairs Appartment   Do Dez 18, 2014 8:47 pm

das Eingangsposting lautete :




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ask.fm/moonporcelain scorilyrpg

AutorNachricht
Seamus



Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 13.12.14

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Di Dez 23, 2014 6:31 pm

Ich seufze nun leicht als Alasdair mir nun zurück kontert das ich ihn für zu unvorsichtig halten würde. Damit hat er vollkommen recht. Aber wenn er mich vergiften wollte wüsste ich das schon längst denn irgendwie.. hänge ich auch immernoch ein wenig in seinen Gedanken fest. Blöde Angewohnheit. "ich hab meine Gründe dafür", sage ich nun einfach. Weiss allerdings immer noch nicht warum ich mir dahingehend.. überhaupt so viel sorgen um ihn mache.

Ich muss nun tatsächlich etwas lachen als mir Alasdair erklärt das Lewis es nur nicht kann, weil er es wohl nicht braucht. Und irgendwie bezweifele ich gar nicht das er es hinbekommen würde diesen Computer so zu programmieren dass dieser auch kochen könnte. Wieder höre ich ihm aufmerksam zu als er tatsächlich auf meine Frage antwortet - was ich so gar nicht erwartet hätte.. und erneut stimmt es mich ein wenig.. traurig was er nun sagt. Das er wohl gar nicht zu akzeptieren scheint das er einsam ist.

Wieder starre ich in mein Glas.. bevor ich ihm dann antworte auf die Frage warum er sich einsam fühlen sollte - wenn er doch so viele Leute um sich herum hätte. "Weil das nicht das selbe ist. Man kennt sich ja.. aber man ist nicht miteinander vertraut. Da ist niemand mit dem du über deine Sorgen reden könntes - ohne Angst haben zu müssen das derjenige direkt zur Presse rennt um seinen eigenen Vorteil darauf zu ziehen. Da ist keine Nähe.. das ist nicht das selbe wie wenn man jemanden hätte mit dem man das alles ohne bedenken kann..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alasdair



Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 18.12.14

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Di Dez 23, 2014 7:49 pm

Er hat also seine Gründe dafür. Das klingt ziemlich fadenscheinig und dieses Mal bin ich wirklich eher neugierig: "Und diese Gründe wären was?" Wenn er sowas sagt, muss er auch damit rechnen, dass nachgefragt wird, finde ich. Ob ich eine Antwort darauf komme, steht aber auf einem ganz anderen Blatt. Fragen kostet immerhin nichts. Ich trinke mein Glas leer und schmunzle nur darüber, dass er sich scheinbar über meine Aussage bezüglich Lewis amüsiert.

Während er auf meine Antwort hin in Schweigen verfällt, fülle ich mein Glas wieder auf und stelle dabei fest, dass ihm wohl irgendwas an meinen Worten nicht gefällt. Was ich nicht nachvollziehen kann, schließlich sind das nichts anderes als Fakten. Sehr zu meiner Überraschung muss ich dieses Mal gar nicht nachfragen, sondern er redet von selbst.
"Diese Worte machen doch ziemlich deutlich, dass wir aus verschiedenen Welten stammen", gebe ich zunächst nur leicht schmunzelnd zurück. Dabei rede ich jetzt gar nicht vom Geld oder sowas. Ich trinke noch einen Schluck, ehe ich dann auch schon fortfahre: "Ich denke, im Allgemeinen hast du vielleicht recht und auf den Großteil der Menschen..Vampire, was auch immer, trifft das sicher auch zu. Aber man kann nichts vermissen, was man nie gehabt hat. Ich bin mit der Arbeit aufgewachsen und in meiner Familie stand diese auch schon immer über zwischenmenschlichen Beziehungen. Für mich ist das so ziemlich das Einzige, was zählt und was mir auch wichtig ist." Folglich habe ich auch keine Gründe, um mich einsam zu fühlen. Sorgen habe ich nicht und davon abgesehen, könnte ich mir nicht einmal vorstellen, jemandem genug zu vertrauen, um über solche zu reden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darkside-of-hogwarts.forumieren.net scorilyrpg
Seamus

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 13.12.14

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Di Dez 23, 2014 9:03 pm

Ich sehe Alasdair nun an als er mich fragt was das für Gründe wären und schmunzele schließlich leicht, proste ihm noch einmal zu. "Ich sitze gerade Querschnitzgelähmt auf deinem Sofa. Was glaubst du was die Gründe sind?", stelle ich einfach nur als Gegenfrage in den Raum ehe ich nun doch einen etwas.. großzügigeren Schluck aus dem Glas nehme und schließlich fast schon ein wenig verbittert wieder in dieses hinein sehe. "Übrigens... ich arbeite bei der Polizei", beantworte ich nun seine Frage die er schon vor einigen Minuten gestellt hatte. "Aber nicht auf Streife. Ich darf nichtmal eine Waffe tragen. Ich ähm.. helfe bei den verhören aus. Ich kann.. gut einschätzen ob jemand lügt.. oder nicht..", erkläre ich weiter.

Wieder höre ich aufmerksam seinen Erzählungen zu und schüttele schließlich nur mit dem Kopf ehe ich wieder ein wenig lächele. "Was meinst du? Wie lange hälst du es noch durch dich selbst zu belügen?", frage ich ihn nun und sehe ihn.. ziemlich eindringlich an. "Das du existiert.. beweist doch das selbst dein Vater sich auf eine zwischenmenschliche Beziehung eingelassen hat. Niemand kann für immer alleine leben. Das liegt weder in der Natur eines Menschen - noch eines Vampirs. Und auch nicht in der Natur irgendeines anderen sozialen Lebewesens. Und ob du willst oder nicht du bist eines."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alasdair

avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 18.12.14
Ort : Caldwell

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Di Dez 23, 2014 10:45 pm

Natürlich..was frage ich überhaupt? Ich unterdrücke ein Seufzen bezüglcih meiner wunderbaren Fähigkeit, in Fettnäpfchen zu treten und beschließe nun, gar nichts dazu zu sagen, bevor ich nur noch mehr Mist verzapfe. Andererseits hat das ja wiederum nichts mit mir zu tun, oder?
Als er mir doch noch meine Frage beantwortet, die ich vor einer gefühlten Ewigkeit gestellt habe, bin ich gleich doppelt überrascht. Zum einen eben, dass er antwortet und zum anderen, dass er sogar meine wahnwitzige Vermutung bestätigt.
"Hatte ich also doch recht. Ein humanoider Lügendetektor..interessant", gebe ich von mir, "und das funktioniert?" Da kommt mir doch direkt eine Wesensart in den Sinn, über die ich vor einigen Jahren mal flüchtig was gelesen habe. Und irgendwie..passt da auch sein äußerliches Erscheinungsbild dazu. Aber meine Vermutung spreche ich nicht aus.

Als er mich fragt, wie lange ich mich noch belügen will, ziehe ich skeptisch die Augenbrauen hoch: "Wer sagt, dass ich das tue? Nicht jeder ist scharf drauf, sich auf andere einzulassen." Ist eben so. Warum ihm diese Antwort nicht zufrieden stellt, ist mir ein Rästel und gleichzeitig interessiert es mich nicht.
"Um sich fortzupflanzen, muss man nicht unbedingt zwischenmenschliche Beziehungen eingehen. Das ist nur Sex", gebe ich ohne Umschweife zurück, als er das über meinen Vater sagt, "woher also willst du wissen, dass es nicht nur das war?" Über meine Mutter ist nichts bekannt in der Öffentlichkeit, also kann ich ihm diese Frage ohne Probleme stellen. Ich weiß ja nicht einmal selbst, was mit ihr ist. Und welche Umstände bei allem eine Rolle gespielt haben und es ist mir auch ziemlich egal.
"Und das weißt du, weil du mich ja so gut kennst", gebe ich sarkastisch zurück, "wenn du schon dabei bist, erzähl mir doch mehr von den Dingen, die ich noch nicht über mich wusste." Ist ja nicht das erste Mal, dass jemand glaubt mehr über mich zu wissen, als ich es tue. Die Presse macht das andauernd, sowie auch die anderen Medien. Tatsächlich macht es mich nicht einmal sauer, dass er das tut, ich amüsiere mich eher drüber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darkside-of-hogwarts.forumieren.net scorilyrpg
Seamus

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 13.12.14

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Mi Dez 24, 2014 10:11 am

Eigentlich wollte ich nicht das sich Alasdair wieder schlecht fühlt, wollte ihm eben nur verdeutlichen was ich für Gründe habe. Es ist nicht so das ich ihm die Schuld daran gebe denn das ist es nunmal wirklich nicht und ich fühle mich auch nicht auf den Schlips getreten oder sowas. Das habe ich schon nicht als ich ihm gesagt habe das ich nicht dematen kann, wo er ungefähr das selbe Gefühlsraster aufgewiesen hat. Da er aber nichts mehr dazu sagt, beschließe ich auch nichts mehr dazu zu sagen und amüsiere mich nun lieber übe seine Überraschung als ich ihm antworte wo ich denn nun arbeite.

"Ja.. das funktioniert", bestätige ich ihm und bekomme seine Gedanken mit das er an etwas denkt.. worüber er gelesen hatte. Kurz bin ich etwas unschlüssig ob ich ihm das nun auch bestätigen soll. Andererseits fühle ich keine direkte Abneigung gegen Symphathen. Nur die wage Erinnerung über sie etwas gelesen zu haben. "Ja - ich bin zu hälfte ein Symphath", bestätige ich ihm nun also auch das, in der Hoffnung das er vielleicht so etwas vorsichtiger mit seinen Gedanken sein würde.

"Willst du dich denn wirklich so sehen? Als Produkt einer Fortplanzung?", frage ich ihn nun doch ziemlich.. fassungslos. "Das ist eine traurige Einstellung. Offenbar scheint ihn das Thema nun aber zu reizen oder zu nerven was ich daran fest mache das er mir nun sagt ich solle ihm noch mehr von sich erzählen was er nicht wüsste und denkt dass das ja sowieso alle tun. Also schüttel ich nun mit dem Kopf. "Nein.. ist schon gut... es geht mich ja eigentlich auch nichts an", sage ich nun nur noch und trinke wieder einen Schluck von dem Whiskey der mir nun langsam doch ein wenig in den Kopf steigt. "Hör mal ich.. will dich von nichts abhalten. Du kannst ruhig - das machen was du vorhin auch schon gemacht hast. Ich kann... mich einfach nochmal etwas hinlegen bis ich meine Beine wieder spüre. Leider kann mich mein Bruder gerade nicht abholen aber ich werd ihm schreiben - sollte er fertig sein bevor ich wieder was spüre kommt er dann vorbei", meine ich nun und krame nun auch schonmal mein Handy aus der Tasche.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alasdair

avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 18.12.14
Ort : Caldwell

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Mi Dez 24, 2014 12:10 pm

Na sieh mal einer an, man lernt nie aus. Es ist interessant, dass die Polizei mittlerweile schon zu solchen unkonventionellen Methoden greift. Für ihn ist es wohl Glück, aber bei der Polizei hingegen muss es ziemlich verzweifelt zugehen.
Dass er mir meine unausgesprochene Vermutung bestätigt, erklärt mir dann doch so einiges. Dennoch überrascht es mich auch etwas, dass er das überhaupt zugibt. Soweit ich weiß sind Sympathen nicht gerade willkommen in der Gesellschaft. Mich stört das nicht besonders, wie sollte es auch? Wo ich selbst ein Halbwesen bin.
"Und wissen das die Menschen..also deine Arbeitsgeber?", ist meine einzige Frage dazu. Denn in gewisser Weise würde das zumindest erklären, warum sie einer Person in Sachen Lügen auffliegen lassen so sehr vertrauen. Obwohl ich es bezweifle, dass Menschen wissen, was Sympathen sind..das wissen ja nicht einmal die meisten Vampire.

Auf sein weiteres Nachfragen zucke ich nur die Schultern: "Eigentlich denke ich über sowas nicht nach. Was interessieren mich die ganzen Was-wäre-wenns? Ich halte mich lieber an Fakten." Und Fakt ist, es ist ziemlich egal, warum ich jetzt hier bin, ich bin es so oder so. Und ich will darüber auch gar nicht nachdenken.
Kaum ist dieses Glas geleert, fülle ich es wieder auf, während Seamus immer noch an seinem ersten nuckelt. Ich finde es schon fast etwas schade, dass ich nicht noch mehr 'Informationen' bekomme, sind schließlich ziemlich unterhaltsam. Doch ich zucke nur die Schultern.
"Also weißt du, wenn du deine Ruhe willst, kannst du das auch direkt sagen und nicht um den heißen Brei herumreden", lasse ich ihn auf seine nächsten Worte leicht schmunzelnd wissen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darkside-of-hogwarts.forumieren.net scorilyrpg
Seamus

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 13.12.14

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Do Dez 25, 2014 12:06 am

Wenn ich ehrlich bin bin ich selber überrascht davon das ich Alasdair gesagt habe, was ich eben noch bin. Immerhin wurde mir von meiner Mahmen immer wieder eingetrichtert das dich vorsichtig damit sein soll, wem ich es sage, es am besten überhaupt niemanden sage. Eben weil wir verachtet werden. Aber trotzdem denke ich das ich es ihm sagen kann  - und das er einer der wenigen ist die nicht sofort irgendwo hinrennen und mich verpetzen. Wo auch immer man das überhaupt tun könnte.

Ich schüttele den Kopf als Alasdair mich fragt ob meine Arbeitgeber denn davon wüssten. Was ich bin. "Nein - sie wissen nicht einmal das ich ein Vampir bin" antworte ich ihm nun. "Ein Mensch würde das sowieso nicht glauben wenn man ihm das erzählt... Das gute an meiner andere Seit ist - das ich die Vampirseite dadurch viel besser geheim halten kann, weil ich auch bei Tageslicht raus kann", erkläre ich weiter. "Aber ich hatte schon oft recht, das diejenigen im Verhör gelogen hatten - und irgendwie haben sie es einfach geglaubt das ich es kann."

Ich schüttele nun den Kopf. "Nein das wollte  ich damit nicht sagen", meine ich nun direkt als Alasdair meint das ich auch einfach sagen könnte wenn ich meine Ruhe haben will. "Ich dachte nur.. vielleicht willst du sie haben. Und du hättest eben was zu tun. Vorhin warst du drin", meine ich nun und deute auf die Türe aus der er vorhin nachdem ich aufgewacht bin gekommen bin. "Und ich möchte dich einfach nicht stören."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alasdair

avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 18.12.14
Ort : Caldwell

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Do Dez 25, 2014 12:05 pm

Seiner Antwort höre ich recht aufmerksam zu, ehe ich leicht nicken muss, denn er hat recht. Die Menschen würden das sowieso nicht glauben. Viel wahrscheinlicher ist es, dass sie versuchen würden, ihn - und auch jeden anderen, der sowas erzählt - einweisen zu lassen.
"Ist aber wohl auch besser so, dass sie das nicht glauben würden...es würde die Hölle losbrechen, wenn sie von der Existenz nicht menschlicher Wesen erfahren würden. Die Hexenverbrennungen aus dem Mittelalter wären ein Spaziergang daneben", meine ich dazu. Denn das ist ja leider eine Eigenart der menschen. Was ihnen unbekannt ist und Angst macht, wird angegriffen. Die Vampire sind da meistens auch nicht viel besser, aber nicht ganz so schlimm..denke ich. Letztendlich gibt es überall solche und solche.
"Verstehe. Nun, ich schätze mal, es ist gut für dich, dass sie so leicht zu überzeugen sind", stelle ich fest. Meine Begeisterung für die Polizei von Caldwell hält sich stark in Grenzen, sind doch alles nur Nichtskönner..also fast alle. Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel.

Seamus' Worte lassen mich abermals kurz schmunzeln. Ich gebe zu, es fühlt sich komisch an, nicht zu arbeiten, weil ich das eben fast immer tue und meine Pausen aus anderen nötigen Tätigkeiten bestehen. Aber im Moment fühle ich mich tatsächlich gar nicht so sehr danach, mich wieder im Arbeitszimmer zu verbarrikadieren.
"Würdest du mich stören, hätte ich dich schon längst vor die Tür gesetzt", lasse ich ihn zunächst wissen, "und die Arbeit läuft mir auch nicht davon."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darkside-of-hogwarts.forumieren.net scorilyrpg
Seamus

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 13.12.14

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Do Dez 25, 2014 3:43 pm

Es lässt mich nicken was Alasdair da nun über die Menschen sagt. Denn damit hat er wohl wirklich recht. So nett die Menschen auch im einzelnen sein können, so grausam sind sie bei Dingen die sie überhaupt nicht kennen. Und ich muss zugeben auch diesen Gedanken habe ich oft genug gehabt was dazu geführt hat das ich auch nie in Versuchung gekommen bin mich zu verraten. Wobei es bei mir wirklich von Vorteil ist, das ich am Tage raus kann und mich dadurch noch besser verstecken kann. Ich bin zwar nicht so sicher ob es wirklich so sehr an die Hexenverbrennung herankommen würde wie er es nun denkt aber.. ich bin mir auch sicher dass es heftig werden könnte.

"Naja - man sieht es ihnen an das sie skeptisch sind und ebenfalls finden das ich nicht wirklich dazu passe. Aber so lange sie mich weitestgehend mit ihren sprüchen in Ruhe lassen ist es okay.. denke ich", antworte ich nun was meinen Job angeht. Ich muss zugeben die Polizei in Irland war da doch deutlich toleranter. "Und zum Glück hab ich auch noch mehr Qualitäten als das ich nur ein Lügendetektor bin", füge ich noch hinzu - auch wenn ich bezweifele das ich hier in Caldwell jemals etwas verschlüsseln muss.

Es scheint wirklich so zu sein das ich... Alasdair von nichts abhalte und wenn er das nun so sagt dann.. will ich ihm das mal glauben. "Okay.. ich wollte nur.. das du weisst das du dich jetzt nicht zwingen musst extra wegen mir hier sitzen zu bleiben", meine ich nun nochmal und trinke mein Glas nun endlich mal leer. Mittlerweile dreht sich mein Kopf wirklich ein wenig und ich lehne mich nun noch etwas mehr auf dem Sofa zurück, sehe Alasdair eine Weile einfach nur an. "An was arbeitest du denn gerade?", will ich nun wissen, einfach nur weil es mich interessiert was gerade macht, nicht weil ich ihn irgendwie ausspionieren will.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alasdair

avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 18.12.14
Ort : Caldwell

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Do Dez 25, 2014 4:35 pm

"Da hast du wohl recht", stimme ich ihm zu, als er das mit der Skepsis und dem großen Aber sagt, "und ich schätze, mit deinen Fähigkeiten findest du sonst auch noch andere Arbeitsmöglichkeiten." Am Wahrscheinlichsten wohl auch weiterhin unter Menschen, denn tolerante Vampire gibt es eben nur selten, aber wenn er Glück hat, dann auch bei diesen.
"Das bezweifle ich nicht", entgegne ich seinen Worten bezüglich anderer Qualitäten. Wäre doch traurig, wenn jemand nur eine Sache gut könnte und wenn jemand nicht gerade geistig eingeschränkt war, auch unrealistisch.

Ich muss schmunzeln über seine Worte, schüttle aber dann den Kopf: "Da mach dir keine Sorgen..ich tue nichts, was ich nicht tun will." Zumindest im Moment nicht, im Job lässt sich das ja oft nicht vermeiden. Es ist ihm anzusehen, dass der Scotch wohl wirklich ein wenig zu stark für ihn gewesen ist, aber das Risiko muss man eingehen, wenn man das Beste vom Besten haben will. Ist zwar auch Geschmackssache, aber egal.
Seamus' Frage überrascht mich ein wenig und ich wiege kurz ab, ob ich ihm das beantworten soll. Entscheide mich dann aber dafür, was soll er schon groß mit der Info anfangen?
"An einem verbesserten Sicherheitssystem, das man persönlich mit allem verbinden kann, was man eben will..Wohnung, Haus, Auto..ein System für alles. Und an einer Armprothese, die genauso funktionsfähig wie ein echter Arm sein soll."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darkside-of-hogwarts.forumieren.net scorilyrpg
Seamus

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 13.12.14

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Do Dez 25, 2014 5:01 pm

"Ja vielleicht", meine ich nur schulterzuckend. Ich habe eigentlich nicht wirklich vor wo anders zu arbeiten. Nicht seitdem eben das mit meinen Eltern passiert ist und solange ich den Mörder noch nicht gefunden habe will ich auch gar nicht an etwas anderes denken. Vielleicht wenn ich es wirklich geschafft habe - und dem Kerl gegenüberstand.. vielleicht würde ich dann wirklich mal überlegen etwas anderes zu tun denn eigentlich.. mein Traumjob ist es wohl wirklich nicht. Allerdings wüsste ich nicht einmal was überhaupt mein Traumjob wäre. Eigentlich mag ich es.. Rätsel zu lösen.

Ich lächele nun leicht als Alasdair mir nochmal versichert das er nichts tun würde was er nicht wirklich tun will. Das reicht mir nun wirklich um ihm das auch zu glauben und mich nicht ganz so sehr als Störenfried zu fühlen wie eben noch. Interessiert höre ich nun zu woran er wohl arbeitet und an sich - klingen all diese Dinge ja sogar wirklich mehr als nützlich. Trotzdem kann ich mir nun eine Frage nicht wirklich verkneifen. "Warum machst du all diese Dinge, wenn sie sich am Ende doch sowieso niemand leisten kann - und sie damit doch nicht wirklich nützlich sind?", will ich nun wissen. Denn ich weiss das all diese Dinge für normale Menschen - die es teilweise am meisten brauchen - nicht finanzierbar sind. Gerade was diese Prothesen angeht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alasdair

avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 18.12.14
Ort : Caldwell

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Do Dez 25, 2014 7:17 pm

Das Thema um seine Art und Fähigkeiten ist nun wohl abgehakt und im Moment gibt es auch nicht viel mehr dazu zu sagen. Denn er scheint ja ganz gut klar zu kommen, was wohl das Wichtigste ist. Ich trinke nun mein Glas leer und stelle es auf den Tisch ab, um es erstmal dabei belassen. Schließlich habe ich vorher beim Arbeiten schon was getrunken.

Seamus' Frage überrascht mich nicht. Aber besonders, was den ersten Teil seiner Aussage angeht, lässt mich schmunzeln: "Zum Sicherheitssystem..was soll ein armer Mensch zu schützen haben, das es notwendig macht, sich ein solches leisten zu können? Hochsicherheitssysteme sind für die..Oberschicht wohl eher angebracht." Mir ist bewusst, dass das ziemlich kaltherzig klingen muss, aber letztendlich ist es eine Tatsache. Jemand, der nur wenig hat, hat somit auch nicht viel, das er schützen muss.
"Und was die Prothesen angeht, sind diese gar nicht so unfinanzierbar, wie du vielleicht denkst. Wenn sie wirklich benötigt werden, besteht die Chance, sie für einen geringen Selbstbehalt zu bekommen. Dieser Teil der Produktion lebt hauptsächlich von den Einnahmen der anderen Sparten und von Sponsoren und die Wartung an Anpassung bieten wir ebenso kostenlos an", kläre ich ihn nun auf, "und der Selbstbehalt wird individuell für jeden angepasst, je nachdem, wie die finanzielle Lage aussieht." Mit Waffen und Luxus Technikausstattungen viel Geld zu verdienen ist eine Sache. Aber für etwas viel Geld zu verlangen, das notwendig ist um jemandem in einer Notlage das Leben einfacher zu machen, ist in meinen Augen Ausbeuterei und das toleriere ich nicht wirklich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darkside-of-hogwarts.forumieren.net scorilyrpg
Seamus

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 13.12.14

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Do Dez 25, 2014 8:23 pm

"Sein Leben", meine ich nun fast schon wie aus der Pistole geschossen als er meint wofür arme Leute ein Sicherheitssystem bräuchten. "Oder glaubst du wirklich sie sind sicherer nur weil sie weniger haben? "Eher im Gegenteil. Nur bekommt man es von den Armen Menschen nie wirklich mit weil die Medien sich dafür nicht interessieren", füge ich noch hinzu. Und zugegeben, stößt es mir wirklich etwas bitter aus dass er das nun so sagt. "Bewacht dein Sicherheitssystem denn den ganzen Komplex?", will ich nun ziemlich neugierig wissen - wiess nicht ob ich das sogar gut oder nicht doch schlecht finde. Andererseits - nach dem was er nun gesagt hatte - warum sollte er den ganzen Komplex bewachen lassen. Wahrscheinlich lässt er nur seine eigene Wohnung bewachen.


Was er nun allerdings über die Prothesen sagt finde ich.. gut. Und es überrascht mich auch zugleich denn zugegeben hatte ich das so nicht erwartet. "Tut mir leid das wusste ich nicht. Und ich finde es schön dass du es auch denen ermöglichst die es sich nicht so recht leisten können", meine ich nun. Wenn ich das in diesem Licht betrachte muss ich sogar zugeben das ich seine Arbeit bewundere denn - damit tut er wohl wirklich etwas gutes. Meine Beine - zucken nun ganz unwillkürlich und schließlich spüre ich dann auch endlich mal wieder das nur allzu bekannte kribbeln - das mir andeutet das sich diese Blockade - woher auch immer sie eigentlich kommt - langsam aber sicher löst. Eine wenig reibe ich mir nun wieder über die Beine um das Kribbeln irgendwie erträglicher zu machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alasdair

avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 18.12.14
Ort : Caldwell

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Do Dez 25, 2014 9:05 pm

Tatsächlich geben mir die Worte von Rapunzel zu denken, denn..um ehrlich zu sein, habe ich das so noch nie betrachtet. Wirklich nicht. Und das schockiert mich nun schon fast ein wenig. Dass ich diesbezüglich so engstirnig war eben.
"Ja..du hast wohl recht", sage ich also schließlich auch, "so habe ich das noch gar nicht gesehen." Trotzdem denke ich aber eben auch, dass, wenn jemand etwas stehlen will, dann eher in ein Haus einbrechen wird, von dem man mehr erwarten kann, als in eines, von dem man nichts erwarten kann. In meinem Kopf rattert es dennoch, während ich überlege, ob man das vielleicht irgendwie ausweiten kann, unmöglich ist es bestimmt nicht.
"Den Commodore Tower? Nein. Den Vorschlag habe ich zwar eingereicht, aber die Verwaltung war davon nicht sonderlich begeistert", antworte ich auf seine Frage. Wenn ich nicht eine ganze Stange Geld da gelassen hätte, dann hätte ich auch gar nicht meine eigene Wohnung (beziehungsweise die zwei Wohnungen) hier umbauen können.

"Du brauchst dich dafür nicht zu entschuldigen. Niemand, der keinen Anspruch drauf erhebt, weiß das", erwidere ich ihm leicht lächelnd und zucke dann die Schultern, "es wäre Ausbeuterei, für etwas ziemlich Notwendiges viel Geld zu verlangen. Sowas mag ich nicht." Und ich bin auch sonst nicht so ein Unmensch, wie wohl viele glauben. Viel von meinen Einnahmen fließt in Hilfsorganisationen, Krankenhäuser, Heime für Kinder, Heime für Tiere, Obdachlosenheime und anderes. Aber nur wenig davon dringt zu den Medien durch, weil mir das so einfach lieber ist. Schließlich tue ich das nicht, um mich in besseres Licht zu rücken.
Scheint fast so, als würde allmählich auch das Gefühl wieder in seine Beine zurückkehren, was wohl auch gut so ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darkside-of-hogwarts.forumieren.net scorilyrpg
Seamus

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 13.12.14

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Do Dez 25, 2014 10:04 pm

"Es müsste ja jetzt nicht unbedingt das beste und ausgeklügelste Sicherheitssystem sein. Aber vielleicht wäre es eine Überlegung wird etwas.. kleines - auch für günstiger zu verkaufen?", schlage ich nun einfach mal vor. Auch wenn es sicherlich nicht mein Recht ist ihm irgendwelche Vorschläge zu machen. Weder arbeite ich für ihn noch kenne ich mich wirklich mit diesen Dingen aus. Aber ich weiss wie hoch die Anzahl der verbrechen ist - auch bei den armen oder normal Verdienenden. Und die ist nicht gering. Außerdem merke ich dass er nun tatsächlich anfängt darüber nachzudenken und das finde ich sogar wirklich gut.

"Und.. wie soll man wissen das man Anspruch darauf hat wenn man davon nicht weiss?", will ich nun von Alasdair wissen denn das interessiert mich nun wirklich. Es ist ja schön und gut wenn er das wirklich ermöglicht. Aber wenn niemand weiss das es möglich ist dann kann das irgendwie auch nichts werden. Deshalb interessiert es mich ob denn wenigstens die Krankenhäuser und Ärzte es wissen.

Ich versuche nun meine Beine wenigstens schonmal wieder auf dem Boden abzustellen und .. werde wohl etwas übermütig als ich tatsächlich auch schonmal versuche aufzustehen. Allerdings.. wollen sie mir doch noch nicht so ganz gehorchen und sie knicken mir wieder weg so das ich wieder auf die Couch zurück falle - oder leider auch nun ziemlich dicht neben Alasdair lande.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alasdair

avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 18.12.14
Ort : Caldwell

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Do Dez 25, 2014 10:37 pm

Sein Vorschlag lässt mich kurz nicken: "Sowas habe ich mir auch gerade gedacht. Da lässt sich bestimmt was machen." Zumal ja noch nicht einmal das eigentliche Produkt zu Ende entworfen ist, also ist es gleich ein noch viel kleineres Problem, davon eine günstigere Variante zu entwickeln.
Es stört mich auch gar nicht, dass er sich da einmischt, entgegen der gängigen Meinung bin ich für Vorschläge immer offen. Denn ich weiß zwar vieles, aber alles eben auch nicht. Man kann eben auch mal Dinge übersehen und das hier ist meiner Meinung nach sogar eine ziemlich große Sache.

"In den Krankenhäusern liegen Informationen vor bezüglich dieser Sache", erkläre ich Seamus, "wir stehen mit den meisten in ständiger Verbindung, da die Prothesen dann auch für jeden individuell erstellt werden. Im Gegensatz zu den anderen Sachen ist das keine Massenware." Es ist wichtig, dass sie für den jeweiligen Körperbau angepasst werden und die Prothesen 'wachsen' dann auch quasi mit, wenn der unglückliche Umstand eintrifft, dass ein Kind sie braucht.

Noch bevor ich sagen kann, dass er sich nicht gleich übernehmen soll, ist er aufgestanden..und wieder umgeknickt. Wenigstens landet er dieses Mal nicht auf dem Boden. Ist ja auch schon was.
"Was hast du vorhin noch über Selbstüberschätzung gesagt?", kann ich mir nicht verkneifen zu sagen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darkside-of-hogwarts.forumieren.net scorilyrpg
Seamus

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 13.12.14

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Do Dez 25, 2014 11:30 pm

So sehr er mich ja sowieso schon teilweise überrascht hat, umso mehr tut er es jetzt auch damit das er meinem Vorschlag sogar zustimmt. Obwohl er das gar nicht müsste. Nicht weil ich denke das er Vorschläge sowieso nicht annehmen würde sondern eben weil ich ja gar nicht irgendwie zu seinen Mitarbeitern gehöre und er ja wohl eher mit diesen besprechen sollte. Wenn überhaupt. Aber es bringt mich nun auch wirklich zum Lächeln und ich nicke nur etwas zustimmt - denn eine Überlegung.. wäre es wohl sicher wert. Ich kann nun nicht wirklich sagen ob ich erleichtert oder enttäuscht darüber bin dass sein Sicherheitssystem für den ganzen Komplex gilt - oder erneut überrascht weil er mir gesteht das er es wirklich bei der Hausverwaltung angefragt hatte. Wieder belasse ich es nur bei einem nicken.

"Das ist gut.. dann bekommen die Leute die es wirklich nötig haben es ja mit. Oder eben vorgeschlagen von den Ärzten", meine ich nun und hoffe dass das auch wirklich so funktioniert wie gedacht und die Ärzte.. es auch wirklich vorschlagen. Es nervt mich.. das meine Beine nach wie vor nicht so wollen wie ich es gerne hätte. Obwohl ich es mir eigentlich hätte denken können. Allerdings schmunzel ich nun leicht als Alasdair mir nun die Selbstüberschätzung zurück drückt. "Nunja.. manchmal ist sie auch notwendig..", meine ich nun einfach, durchaus etwas schwach und reibe mir erneut über die Beine während ich nun einfach so sitzen bleibe wie ich gelandet bin. Das es Alasdair so nahe ist - stört mich im Moment nichtmal so sehr. Um ehrlich zu sein strahlt er sogar eine recht angenehme Wärme aus. Aber ich versuche mir nun einzureden dass das nur.. der Alkohol ist.

"Weisst du denn schon ob es funktioniert?", frage ich nun. "Also deine neue.. Entwicklung? Oder gibt es noch gar keinen Prototypen?", frage ich nun einfach weiter denn diese Sache hat nunmal wirklich mein interesse geweckt. Besonders jetzt wo ich weiss das es eben nicht nur für die Reichen ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alasdair

avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 18.12.14
Ort : Caldwell

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Fr Dez 26, 2014 1:10 pm

Zum wiederholten Mal sieht Seamus ziemlich überrascht aus und das bringt mich zum Schmunzeln. Weil das schon fast ein Dauerzustand ist. Wenn er noch öfter so guckt, bleibt ihm das vielleicht noch. Andererseits ist es aber doch immer wieder lustig, wenn man Leute überrascht. Besonders auf positive Weise.

"Denke ich auch. Aber sobald die ersten Prothesen sich unter Beweis gestellt haben, werden wir auch andere Mittel einsetzen, um sie bekannter zu machen. Auf die Ärzte ist leider auch nicht immer Verlass", füge ich noch hinzu. Wie auch in fast allen anderen Berufen gibt es eben auch unter ihnen welche, die sich weniger um das kümmern, was für ihre Patienten am besten ist und mehr darum, zusätzliches Geld in die Tasche zu bekommen.
"Sage ich doch", erwidere ich auf seine Worte, dass sie manchmal notwendig wäre. In dem Fall..ist sie das wohl eher nicht. Aber mich stört es wenig, dass er hier wohl noch länger festsitzen wird. Genau genommen stört es mich überhaupt nicht.

"Nein, weiß ich noch nicht, ich sitze noch an der Überarbeitung der Entwürfe", antworte ich ihm dann auch auf diese Frage, "wenn alles so läuft, wie geplant, wird der erste Prototyp in drei Wochen fertig gestellt sein. Wenns dich dann immer noch interessiert, frag nochmal."
Wobei ich nun meinerseits etwas überrascht darüber bin, dass es ihn wohl wirklich interessiert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darkside-of-hogwarts.forumieren.net scorilyrpg
Seamus

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 13.12.14

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Fr Dez 26, 2014 3:15 pm

Offenbar scheint Alasdair nun auch das gleiche Problem wie ich zu sehen. Nämlich das man sich nicht auf alle Ärzte verlassen kann und ich finde es wieder mehr als gut dass er es wohl dann weiter Promoten und Vorstellen will, wenn die Sache dann Spruchreif ist. "Offenbar.. habe ich dich auch falsch eingeschätzt", gebe ich nun leise aber ehrlich zu. Damit haben wir wohl nun auch etwas gemeinsam. Denn er hat mich ja immerhin auch falsch eingeschätzt. Zumindest was meinen Job angeht.

Ich nicke nun verstehend als er meint dass wohl doch noch nichts fertig ist - er erst noch an den Plänen sitzt. Und ich lächele nun leicht als er mir sogar anbietet das ich in drei Wochen nochmal fragen könnte, wenn dann wohl wirklich schon ein Prototyp existiert. "Vielleicht mache ich das wirklich", antworte ich nun. Ich kann immernoch nicht sagen warum mich das so sehr interessiert. Vielleicht habe ich auch einfach das Gefühl das es ihm sogar mal ganz gut tun würde wenn sich jemand auch für seine Arbeit interessiert der nicht Kapital daraus schlagen will oder eben sein Angstellter will. Denn nach wie vor werde ich den Gedanken nicht los das er doch eigentlich.. ziemlich einsam sein muss. Und ich persönlich.. mag es nicht wenn andere Personen das sind.

Die Überraschung darüber das ich mich dafür interessiere merke ich ihm jedenfalls mehr als deutlich an, was mir sagt dass er das so von Außenstehenden gar nicht gewohnt ist. Ein wenig versuche ich nun wieder meine Beine zu bewegen und lehne mich dann seufzend wieder etwas zurück.. schließe meine Augen die mir wieder ein bisschen zu fallen wollen. "Ich fürchte ich werde bald wieder einschlafen...", murmele ich leise um ihn einfach vorzuwarnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alasdair

avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 18.12.14
Ort : Caldwell

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Sa Dez 27, 2014 2:03 pm

Seine Aussage lässt mich schmunzeln: "Das passiert schon mal, ich habe dich ja auch falsch eingeschätzt..ein wenig." Was ihm wohl kaum neu ist, wenn er vorhin schon auf meinen Gedankengang geantwortet hat, dann weiß er das ja wohl auch. Dennoch bin ich etwas neugierig, wie eigentlich immer, wenn es darum geht, wie man mich einschätzt.
"Wie hast du mich denn eingeschätzt?", frage ich ihn deshalb gleich auch. Seine allgemeine Meinung hat er mir ja schon aufs Auge gedrückt, aber mich interessiert sie auch in dem Zusammenhang hier.

Normalerweise spreche ich nicht mit Außenstehenden über Projekte, weil eben immer die Gefahr besteht, dass Ideen geklaut werden. Aber ich denke nicht, dass ich mir bei Seamus da große Sorgen machen muss. Und er scheint sich ja eben wirklich dafür zu interessieren.
Dass er meint, er würde es vielleicht wirklich machen, nicke ich nur. Das werden wir ja sehen, denn eigentlich bezweifle ich, dass wir uns noch mal über den Weg laufen.

Seine Worte, dass er wohl bald wieder einschlafen würde, lässt mich leicht die Schultern zucken: "Mach ruhig. Hier stört das doch niemanden." Anscheinend war der Scotch keine so gute Idee, wenn er jetzt schon wieder schlafen könnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darkside-of-hogwarts.forumieren.net scorilyrpg
Seamus

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 13.12.14

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Sa Dez 27, 2014 8:06 pm

"Ja.. ein wenig", antworte ich Alasdair nun ebenfalls schmunzelnd. Wie ich eben ja schon festgestellt hatte, haben wir dahingehend etwas gemeinsam. Das Schmunzeln bleibt nun auch auf meinem Gesicht als er mich fragt wie ich ihn denn eingeschätzt hätte und ich sehe ihn eine Weile einfach noch schweigend an, bevor ich ihm dann antworte. "Nun ich gebe zu ich habe mich von den Medien - zumindest das bisschen was ich verfolgt habe. Ich dachte du wärst ein arroganter und unsympathischer Typ, der nur auf Geld aus ist und nichts anderes tut als Partys zu feiern und Frauen abzuschleppen, hin und wieder mal eine gute Idee zum erfinden einwirft", erkläre ich ihm nun wie ich ihn eigentlich.. eingeschätzt habe. "Aber ich muss jetzt gestehen das du weder unsympathisch bist.. noch nur auf Geld aus", teile ich ihm nun auch meine neue Einschätzung mit.

Ich bin mir nach wie vor nicht so ganz sicher ob ihn das wirklich nicht stören würde wenn ich einfach hier wieder... einschlafe. Immerhin hat er mich ja doch nur für die Zeit die ich warten muss bis er den Aufzug repariert hat rein gelassen und nicht dafür das ich bei ihm nun quasie fast übernachte. Aber ich kann mich einfach nicht dagegen wehren das mir die Augen zufallen und ich sie auch nur immer mühsamer wieder aufbekomme. Zweifellos ist der Whiskey mit Schuld. Irgendwann bin ich dann tatsächlich - zwar noch nicht ganz eingeschlafen - aber so weit eingedöst das ich auch ein wenig zur Seite sinke und mein Kopf etwas gegen Alaisdairs Schulter sinkt, was mir sicher mehr als peinlich sein würde, wenn ich es noch mitbekommen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alasdair

avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 18.12.14
Ort : Caldwell

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Fr Jan 02, 2015 5:25 pm

Ich höre seiner ersten Einschätzung aufmerksam zu und kann mir ein Schmunzeln nicht verkneifen, denn das ist ja eigentlich genau der Eindruck, den ich auf jeden erwecke, der mich eben nicht besser kennt und gewissermaßen ist das auch beabsichtigt.
"Ist doch gut..dann hast du mich genauso eingeschätzt, wie ich es beabsichtige", lasse ich ihn dann leicht lächelnd wissen. Ist schön, wenn etwas nach Plan läuft, dafür gibt es sie ja. Die Pläne. Normalerweise unterhalte ich mich auch mit niemandem so lange und belanglos, wie ich es gerade mit Seamus tue und ein wenig unsicher fühle ich mich dabei schon, heißt aber nicht, dass ich jetzt viel dagegen habe.
"Sympathie liegt ja ohnehin im Auge des Betrachters. Also ist das sowieso wieder eine andere Sache", meine ich dazu. Und was die Sache mit dem Geld angeht, nicke ich nur leicht. Klar ist es schön, viel Geld zu haben, aber noch besser ist es, auch etwas Sinnvolles mit dem zu tun, was man eben gut kann.

Es ist ziemlich deutlich merkbar, wie er gegen den Schlaf ankämpft und ihm wohl nicht ganz behaglich dabei ist, hier wieder einzuschlafen. Aber die Erschöpfung umgibt ihn wie ein schwerer Mantel, also ist es nur eine Frage der Zeit, bis er diesen Kampf verliert.
Was dann auch passiert und ich ziehe die Decke von der Lehne über ihn, ehe ich mir wieder meine Zeitung vornehme, um mich zu beschäftigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darkside-of-hogwarts.forumieren.net scorilyrpg
Seamus

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 13.12.14

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Sa Jan 03, 2015 2:40 pm

Ich kann nicht wirklich verstehen warum Alasdair diese - meiner Meinung nach nun ja sehr falsche Einschätzung - sogar beabsichtigt und kann daraufhin auch nur mit dem Kopf schütteln. "Du solltest das nicht beabsichtigen", spreche ich dann leise aus. "Das ist dumm. Und das bist doch eigentlich nicht", meine ich nun weiter. Sicher ist es nicht verkehrt einige Leute auf Distanz zu halten.. aber selbst das kann man auch tun wenn man.. nett ist - indem man sich einfach nicht auf sie einlässt. Aber letzten Endes ist es wohl seine Entscheidung. Was die Sache mit der Sympathie angeht muss ich jedoch nicken - denn er hat wohl recht damit das diese im Auge des Betrachters liegt.

In meinem Unterbewusstsein nehme ich wohl irgendwie noch wahr das ich wohl zugedeckt werde - jedenfalls ist es nun etwas wärmer und ich kuschel mich auch n die Decke etwas ein. Im Schlaf bewege ich mich dann irgendwann auch mal so das ich nun wieder richtig auf dem Sofa liege - und das nächstbeste als Kissen benutze was ich wohl finden kann, was dann wohl schließlich Alasdairs Bein ist - was ich der Jungfrau sei Dank - nicht mitbekomme. Wirklich ruhig - schlafe ich nicht. Immer wieder zuckt meine Körper etwas und meine Hände krallen sich an der Decke und dem Stoff meines "Kissens", ein wenig fest.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alasdair

avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 18.12.14
Ort : Caldwell

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Do Jan 08, 2015 11:17 am

Ich hab irgendwo schon geahnt, dass Seamus sowas sagen wird. Ein wenig durchschaubar ist selbst er und ich zucke schmunzelnd die Schultern: "Die Leute, die wissen sollen, wie ich bin, die wissen es. Beim Rest kann es mir doch egal sein. Außerdem macht es Spaß zu überraschen." Was ich bei ihm ja auch definitiv geschafft habe. Es ist zwar wohl eine etwas komische Art, sich zu amüsieren, aber die Gesichter sind oft unbezahlbar. So war es auch bei ihm gewesen.

Nachdem ich mit der Zeitung ziemlich schnell fertig bin, ziehe ich das Buch an mich, das ich irgendwann auf dem Tisch liegen hab lassen. Französische Revolution..wie ewig das schon da liegen muss. Eigentlich hab ich es schon durch, aber besser als Löcher in die Luft zu starren. Ich lehne mich gerade zurück, als Seamus mehr oder weniger entscheidet, mich als Kissen zu benutzen. Sehr..unpraktisch. Aber ich will ihn auch nicht wecken, also lasse ich ihn auch dieses Mal. Auch wenn er ziemlich unruhig schläft, so ist es besser, als ihn aufzuwecken. Finde ich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darkside-of-hogwarts.forumieren.net scorilyrpg
Seamus

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 13.12.14

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Mo Jan 26, 2015 7:04 am

"ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen dass das.. wirklich glücklich macht", murmel ich noch kurz bevor ich einschlafe was die Meinung der Leute und seinen Spass angeht. Vielleicht ist es ja wirklich so wie er sagt - aber dennoch fällt es mir wirklich schwer das zu glauben. Meiner Meinung nach hat doch jeder irgendwie das Bedürfnis.. gemocht zu werden. Vielleicht nicht wirklich von allen aber wenigstens von ein paar Personen.. mindestens auf jedenfall einer einzigen Person - mit der man auch sein Leben teilt. Mehr sage ich dazu aber nun nicht mehr denn letzten Endes.. muss das jeder für sich selbst wissen und entscheiden.

Vielleicht.. hätte ich wirklich auf meinen Zwilling hören sollen.. .vielleicht - hätte ich die Sache ruhen lassen sollen und eben nicht mit diesem supsendierten Cop darüber sprechen sollen - das er mir hilft den Mörder meiner Eltern zu finden. Denn eben durch dieses Gespräch habe ich die Erinnerungen wieder hervorgeholt und jetzt.. kehren die Träume wieder zurück. Träume die ich vor einer Weile endlich mal vertreiben konnte und jetzt wieder so lebhaft sind - als wäre es erst gestern passiert. Das Problem dabei ist.. das ich im Schlaf den Symphaten in mir viel weniger unter Kontrolle habe ... oder besser gesagt so gut wie gar nicht. Und der Symphat sucht sich nun natürlich das nächstbeste Opfer das er finden kann - um ihn mit meinen eigenen Träumen zu quählen und sich daran zu erfreuen.

Da im Moment nur eine Person hier ist, ist es nicht überraschend das er sich in Alisdairs Kopf einzeckt - und dafür sorgt das er durch meine Augen sieht.. an diesem verfluchten Tag...

Ich komme früher von der Arbeit - oder damals besser gesagt noch Parktikum nach Hause, denn heute.. haben meine Eltern Hochzeitstag. Und bei uns hat sich irgendwie die Tradition ergeben das auch wir Kinder ihnen an diesem Tag etwas schenken. Naja oder zumindest ich denn mein Zwilling vergisst es ständig. Aber ich sage immer das es auch von ihm kommt. Die beiden Geschenke für meine Mahmen und meinen Vater habe ich eben noch schnell gekauft. Mein Vater liebt Uhren - und ihm habe ich die neueste Rolex gekauft denn die hat er am liebsten. Meine Mahmen wiederrum - sie hat irgendwie einen Faible für Engel entwickelt - glaubt auch daran das diese Existieren - und sie sammelt Figuren von ihnen in sämtlichen Vairationen. Ich habe einen ziemlich schönen aus Kristall für sie gefunden und eigentlich freude ich mich auch schon darauf ihr Gesicht zu sehen wenn sie ihn auspackt.

Aber soweit sollte es gar nicht kommen... als ich zu Hause ankomme nehme ich etwas verwirrt war das unsere Haustüre weit offen steht. Das ist nicht normal denn meine Eltern sind eigentlich ziemlich vorsichtig und.. lassen die Haustüre nichtmal soweit offen wenn sie nur mal kurz im Garten oder die Post holen sind. Aber wer weiss vielleicht sind sie ja... doch irgendwie kurzfristig Essen gegangen und Ryan ist auch früher nach Hause gekommen - hat einfach vergessen die Türe zu schließen. Bei ihm weiss man manchmal nie so recht.

Vorsichtig betrete ich nun das Haus und Rufe nach meiner Mahmen und meinem Dad. Anschließend nach Ryan. Aber ich erhalte keine Antwort und ich bekomme ein immer mulmigeres Gefühl. Im Wohnzimmer ist niemand und auch in der Küche nicht. Dort muss ich sogar ganz schnell den Herd ausmachen weil meine Mutter wohl gerade gekocht hatte und.. das nun anbrennt...

Eigentlich hätte ich genau in diesem Moment wissen müssen das etwas ganz und gar nicht stimmt. Beziehungsweise habe ich es sogar in diesem Moment gewusst aber anstatt die Beine in die Hand zu nehmen und die Polizei zu rufen - gehe ich nach oben - um weiterhin nach meinen Eltern zu suchen. Das erste was ich dann sehe - als ich zur offenen Schlafzimmertüre sehe.. sorgt dafür das mir die Geschenke die ich immernoch in meiner Hand halte zu Boden fallen - und nur am Rande nehme ich war das es klirrt was wohl bedeutet das der Engel zersprungen ist. Meine Mom liegt - nicht weit hinter der Schlafzimmertür dort - Blutüberströmt.. ich glaube ein Arm fehlt.. und starrt mich mit offenen aber leeren Augen an.

"Mahmen..", hauche ich leise und mir kommt es vor als würde ich wie in Zeitlupe nun auf ihren toten Körper zugehen. Erst als ich dann das Schlafzimmer richtig betreten habe wird mir bewusst.. das hier drin nicht nur der Tod herrscht.. sondern auch Gefahr. Mein Vater sitzt auf einem Stuhl - gefesselt und geknebelt - versucht wohl dennoch mir etwas zu sagen was ich natürlich nicht verstehe. Mittlerweile denke ich mir aber das er mir sagen wollte das ich fliehen soll. Neben meinem Vater steht ein Mann - ich kann nichtmal genau sagen wie alt oder ob Vampir oder nicht weil meine Gefühle sowieso gerade Achterbahn fahren. Er hält das blutige Messer in der Hand mit dem er wohl auf meine Mutter mehrmals eingestochen hat. "Erstaunlich..", meint der Mann dann schließlich - dicht am Ohr meines Vaters. "Diese Ähnlichkeit zu dem Kind das du mit meiner Frau gezeugt hast. Verblüffend! Offenbar liegen die langen schwarzen Haare wirklich in der Familie..."

Schließlich lässt der Kerl von meinem Vater ersteinmal ab und.. kommt auf mich zu. Und erst jetzt finde ich den Weg aus meiner Starre heraus und nehme die Beine in die Hand. Leider zu spät. Etwas trifft mich - kurz bevor ich die Treppe erreiche - hart am Rücken und ich verliere das gleichgewicht - falle dann schließlich die Treppe herunter. Eine ganze Weile ist mir schwarz vor Augen und ich muss auch etwas nach Luft ringen. Es ist eigentlich ein Wunder das ich es wirklich schaffe nicht das Bewusstsein verliere - denke mir aber hinterher wohl eher das es doch besser gewesen wäre wenn ich es verloren hätte. Das erste was ich dann wieder wahrnehme ist das dieser Typ meinen Vater auf dem Stuhl nun an die Treppe schiebt. Damit er mich sehen kann. Und dann wie er die Stufen herabsteigt.

Ich will aufstehen.. erneut versuchen wegzulaufen aber.. jetzt nehme ich wahr das ich meine Beine.. überhaupt nicht mehr spüren kann. Egal wie oft ich ans aufstehen und weglaufen denke - sie rühren sich einfach nicht.. dann ist der Kerl auch schon über mir. Auch wenn ich nichts spühre nehme ich dennoch war das er an meinen Klamotten herumfummelt - mir diese wohl auszieht - zumindest die Hose. Als mir bewusst wird was der Kerl wohl vor hat fange ich an zu schreien - wohl wissend das mich keiner hört denn unser Haus ist ziemlich abgelegen im Grünen - und versuche mich zumindest noch mit den Armen zu wehren - aber dieser Typ ist bei weitem stärker als ich. Jetzt.. bin ich froh das ich ab meinem Unterleib nichts mehr spüren kann. Aber dennoch nehme ich allzu bewusst wahr wie dieser Kerl über mich drüber rutscht. Und ein besonderes Detail von ihm brenne ich mir dabei regelrecht in die Augen. Dieses Muttermal.. zumindest solange bis sich mein Gehirn irgendwann abschaltet.

Ich nehme zwar irgendwie wahr - das als er fertig mit mir ist nun auch meinen Vater tötet - und dann schließlich anfängt das Haus - und auch mich - mit Benzin zu übergießen - aber so richtig da bin ich nicht mehr. Das letzte was ich noch mitbekomme sind die Flammen.. und der Rauch..


Ich schrecke nun endlich aus meinem Traum auf. Zu dem Schock eben das irgendwie so verdammt lebhaft wiedererlebt zu haben gesellt sich nun der, das ich alles rot sehe. Was nicht gut ist. Sofort versuche ich den Symphat nun wieder unter Kontrolle zu bekommen und als ich das geschafft habe - wende ich mich an Alasdair. Instintktiv weiss ich das der Symphat auf ihn los gegangen sein muss. "Ich ..es.. es tut mir leid", stammel ich nun - entsetzt davon das mir das passiert ist und das er das sehen musste...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alasdair

avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 18.12.14
Ort : Caldwell

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Sa Apr 25, 2015 9:01 pm

Er bezweifelte, dass mich das glücklich machte? Hm. Ich wusste nicht genau, was es war, aber diese Aussage brachte mich wirklich zum Nachdenken. Denn eigentlich machte ich mir genau darüber nie Gedanken, ich tat halt einfach, was ich konnte und was ich für richtig hielt und was war überhaupt der Unterschied zwischen 'glücklich sein' und einfach zufrieden zu sein, mit dem was man machte und hatte? Hmpf. Darüber wollte ich eigentlich gar nicht nachdenken, das war einfach nichts, das man mit Zahlen und Plänen und Daten berechnen konnte und es hatte definitiv zu viel mit Fühlen zu tun. Das war einfach nichts für mich. Noch nie gewesen. Also schob ich es von mir und versuchte, mich wieder auf den Text vor mir zu konzentrieren. Überlegte, ob es Seamus aufwecken würde, wenn ich aufstünde, um mir meine Pläne aus dem Arbeitszimmer zu holen, damit ich etwas Sinnvolles machte. Jedenfalls sinnvoller, als ein Buch zu lesen, das ich schon vor Monaten beendet habe.
Allerdings waren die Chancen verschwindend gering, wenn ich bedachte, wie unruhig er schlief, also musste ich wohl bleiben wo ich war. Da mir bald klar wurde, dass ich mit dem Lesen aber auch nicht weit kommen würde, schob ich das Lesezeichen zurück ins Buch und legte es neben mir ab. Vielleicht sollte ich auch versuchen, zu schlafen. Klang eigentlich gar nicht so schlecht. Mit diesem Vorhaben rutschte ich ein wenig tiefer ins Sofa und schloss die Augen, nachdem ich Lewis mitgeteilt hatte, dass er für den Fall der Fälle die Fenster verdunkeln sollte. Wenn ich sonst schon so wenig schlief, sollte ich die Situation ausnutzen. Quasi gezwungen zu sein, zu schlafen, weil alles andere meinen 'Gast' aufwecken würde.
Ich dämmerte dann auch wirklich schon weg, als ich plötzlich ein sehr eigenartiges Gefühl in meinem Kopf hatte, als würde sich etwas festhaken oder ansaugen. Wie auch immer. Jedenfalls dachte ich mir nichts dabei, nicht einmal unterbewusst, und schob es einfach auf die eigentliche Müdigkeit, da ich doch schon zu sehr im Schlaf war.
Dieser Zustand änderte sich allerdings rapide, bei den Bildern, die mir durch den Kopf jagten und definitiv nichts mit meiner eigenen Gedankenwelt zu tun hatten, denn so viel Fantasie hatte ich nicht und in Anbetracht der Tatsache, dass es nach Qual und Angst roch, war es nicht so viel Fantasie, wie es besser sein sollte.
Selbst, als ich die Augen aufschlug, verschwanden diese Bilder nicht aus meinem Kopf und langsam aber sicher wurde mir klar, dass ich es hier wirklich nicht mit einem 'normalen' Vampir zu tun hatte. Es gelang mir nicht, mich von seinen Gedanken - seinem Traum, Erinnerungen, was auch immer - zu befreien, wagte es aber auch nicht, ihn zu wecken. Ich musste zugeben, das hier jagte mir einen Schauer über den Rücken. Nicht, weil ich es hier möglicherweise mit einem Sympathen zu tun hatte, eher wegen dem, was diesem entsprang. Schließlich versuchte ich doch, ihn aufzuwecken, doch es war aussichtslos, es war unmöglich, zu ihm durchzudringen. Letztendlich erwachte Seamus von selbst. Zum wiederholten Mal bin ich dankbar dafür, dass ich es mit Gefühlskram nicht sonderlich hatte, dem konnte ich es verdanken, dass ich vollkommen ruhig blieb. Irgendwo in den Ecken meiner verwinkelten vorhandenen -oder nicht vorhandenen - Gefühle, empfand ich wohl sowas wie Mitleid, ob das nun reale Geschehnisse gewesen waren oder Träume, es war furchtbar.
"Ich weiß nicht, wofür du dich entschuldigst", erwiderte ich ganz nüchtern, wie ging man auch mit sowas um?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darkside-of-hogwarts.forumieren.net scorilyrpg
Seamus

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 13.12.14

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   So Apr 26, 2015 12:54 pm

Noch ohne eine Antwort abzuwarten - wobei ich eigentlich auch keine erwarte - stehe ich nun hastig auf und dieses Mal bleibe ich auch stehen. Meine Beine funktionieren also vorerst wieder. Sehr gut. Hastig nehme ich nun mein Tasche - wobei ich sie in dieser Hektik so dumm erwische das sich deren Inhalt erst Mal auf dem Boden entleert. Also gehe ich nun in die Hocke und sammel alles wieder ein um es in die Tasche zurück zu packen. Was genauso hektisch mache. "I.. ich sollte gehen", meine ich nebenbei, ziemlich durcheinander und auch ein wenig stockend. Nachdem ich alles wieder eingesammelt habe stehe ich auf um mich zur Haustüre zu begeben, bleibe allerdigns abrupt stehen als ich .. nun doch eine Antwort bekomme. Eine Antwort die mich zu ihm herumfahren lässt um ihn irgendwie ziemlich geshockt anzusehen.

"I.. ist das dein ernst?!", will ich nun wissen. "Ich zeige dir die.. grausamsten Bild von.. Mord und.. Vergewaltigung und du willst nicht wissen wofür ich mich entschuldige?!" Ich klinge nun wohl ein bisschen.. hysterisch. Die Bilder meiner eigenen Vergangenheit haben mich wohl mehr mtigenommen als diesen Typen da vor mir. Und ja jetzt.. wo ich mich darauf etwas konzentriere.. stelle ich fest das sich der Sympath in mir wirklich kaum an seinen Gefühlen ergötzen konnte. Das.. ist doch nicht normal... "Was bist du eigentlich?", frage ich nun. Eigentlich nicht wirklich weil ich jetzt vermute das er nicht nur ein Vampir ist sondern eher... weil es doch nicht normal ist so wenig zu empfinden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alasdair

avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 18.12.14
Ort : Caldwell

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Di Apr 28, 2015 1:34 pm

Ich verstand gar nicht, warum er jetzt so herumhetzte, wirklich nicht. Aber abhalten tat ich ihn davon auch nicht, wieso auch? War nicht meine Sache. Und vermutlich war er wohl einfach wirklich ziemlich erschrocken über das, was passiert war. Wobei ich mich schon fragte, woher er wusste, dass ich das gesehen hatte.
"Es besteht kein Grund dafür, dich jetzt wie ein Fliehender zu verhalten", hörte ich mich dann trotzdem sagen, wie konnte man sich nur dermaßen in Aufregung stürzen? Sich so aus der Ruhe bringen lassen, wegen nichts.

Seine Entgegnung ließ mich die Augenbrauen hochziehen, er wusste also tatsächlich, dass ich das mitbekommen hatte. Trotzdem sah ich immer noch keinen Grund dafür, dass er sich entschuldigte und das sagte ich ihm auch: "Ich bezweifle, dass du das bewusst getan hast, du hast schließlich geschlafen. Also gibt es auch nichts, wofür du dich entschuldigen müsstest." Wenn das tatsächlich auf Erfahrungen basierte, tat es mir trotzdem ein wenig leid, so viel ich eben aufbringen konnte.
"Das sollte ich wohl eher dich fragen", erwiderte ich auf seine Frage hin, auch wenn ich mir nun doch eine gute Vorstellung davon machen konnte, vor einigen Jahren hatte ich mal was über Sympathen gelesen und ein wenig passte das da rein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darkside-of-hogwarts.forumieren.net scorilyrpg
Seamus

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 13.12.14

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Fr Mai 08, 2015 2:03 am

Keine Veranlassung sich wie ein fliehender zu verhalten? Ich frage mich wirklich woher dieser Kerl diese Gelassenheit nimmt. Entweder.. tut er nur so und wenn ja ist er ein wirklich guter Schauspieler. Oder der Kerl kennt wirklich keinerlei Gefühle. Letzteres erklärt wohl warum der Sympath in mir sich nicht genährt fühlt. Oder ist seine Mauer einfach tatsächlich so dick dass die Fähigkeiten meiner anderen Seite einfach nicht hindurch dringen? Ich weiss es nicht - und unter anderen Umständen wäre ich wohl auch fasziniert aber.. im Moment bin ich eigentlich mehr geschockt darüber dass dieser Milliardär meine verdammte Vergangenheit nun kennt. Und zwar den Teil den ich ja selber eigentlich nur zu gerne vergessen würde.

"Ich.. hab zuerst gefragt", entgegne ich nur - wenn auch leise darauf als er widerrum mich das selbe fragt. Wobei ich glaube dass er nun sehr wohl weiss was ich bin. Immerhin sind wir Sympathen lange nicht mehr unbekannt weshalb meine Mutter mir auch immer wieder eingetrichtert hat dass wir uns versteckt halten müssen... "Was du gesehen hast.. wehe du erzählst es irgendjemanden", meine ich dann schließlich. Sicher bin ich im Gegensatz zu ihm nicht bekannt aber leider könnte sich das auch sehr schnell ändern. Das wird mir nun bewusst. Wer wusste schon wo die verdammten Paparazzi lauern und ob sie es nicht doch irgendwie schaffen uns zusammen zu fotografieren - und sei es nur mit diesen verdammen neuen Drohnen die es nun gibt durch das Fenster hindurch - denn mittlerweile ist es Nacht und die Rolläden scheinen offen zu sein. Okay - vielleicht ist das jetzt auch Paranoia.. aber ehrlich gesagt leide ich da seit diesem Vorfall eh schon drunter weil ich immer und überall meine diesen verdammten Kerl der uns das alles angetan hat zu sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alasdair

avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 18.12.14
Ort : Caldwell

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Fr Mai 08, 2015 10:44 am

Alasdair verstand seine Aufregung wirklich nicht. Und das tat ihm beinahe etwas leid, aber so war das wohl, wenn man sich sein Leben lang nicht groß mit Emotionen beschäftigte. Dennoch fragte er sich auch, warum Seamus ihm diese Frage gestellt hatte..was er eben war. Wie kam er denn darauf?
"Spielt das denn so eine große Rolle?", fragte er zurück, entschied sich dann aber spontan, ihm doch eine Antwort zu geben. Gerade, weil es keine Rolle spielte, er war schließlich für die Welt da draußen sowieso ein Mensch und was er für die anderen, für Menschen übernatürlichen, Wesen war...war unwichtig. 
"Halbvampir, Halbengel", antwortete Las dann also auf seine Frage, hakte bei ihm aber nicht noch einmal weiter nach. Denn eigentlich war er sich ziemlich sicher, dass sein Verdacht richtig war. Und auch das spielte für ihn keine große Rolle. Man war, was man war und konnte sich nicht aussuchen, als wer oder was man geboren wurde. Das hatte das Leben so an sich.
"Wem zum Henker sollte ich das denn erzählen?", erkundigte der Schotte sich dann, er hatte sicher Besseres zu tun, als durch die Gegend zu laufen und irgendwelche Geschichten zu verbreiten über jemanden, den sowieso keiner kannte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darkside-of-hogwarts.forumieren.net scorilyrpg
Seamus

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 13.12.14

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Mo Mai 11, 2015 12:37 am

Ich schüttele mit dem Kopf als mich Alasdair nun fragt ob es denn eine Rolle spielen würde was er war. Eigentlich.. tut es das nicht. Und vielleicht sollte es mich auch gar nicht interessieren. Ich vermute sowieso nicht dass wir uns noch einmal wieder sehen würden. Nachdem was jetzt passiert war wohl erst recht nicht. Wir leben in verschiedenen Welten. Schon unsere verschiedenen Ansichten besagen das. Ich sehe ihn nun allerdings doch ziemlich ungläubig an als er mir doch verrät was er ist.. oder besser gesagt.. was er sein will. Einen Moment lang starre ich ihn einfach nur an. Vermutlich mustere ich ihn schon regelrecht als würde ich irgendwie darauf hoffen Flügel oder sonstiges zu sehen. Schließlich schnaufe ich dann halb lachend und schüttele nur mit dem Kopf. "Engel gibt es nicht. Ich glaube es gibt nichtmal einen Gott.. geschweige denn diese merkwürdige Jungfrau.. all diese.. höheren Wesen.. würden sowas doch sonst niemals zulassen...", meine ich dann nur, mit ziemlich zittriger Stimme denn irgendwie.. wenn auch verspätet.. habe ich nun doch ziemlich mit den Tränen zu kämpfen.

Ich schließe nun für einen Moment die Augen und versuche all das was hoch kommen will wieder runter zu schlucken. Die Fassung wieder zu bekommen und - ich weiss selbst nicht wie.. ein bisschen gelingt mir das auch tatsächlich. Für einen Moment sehe ich ihn nochmal kurz an ehe ich einmal nicke als er mich fragt wem er es denn erzählen sollte. Mir damit bestätigt dass er es wohl nicht tun würde. "Gut", meine ich nur noch und öffne nun wirklich die Türe um aus diesem Appartement zu verschwinden, nicht merkend dass ich vorhin, als sich meine Tasche entleert hatte, vergessen habe meinen FBI Ausweis auch wieder mit einzupacken.

GT: New York - Heaven's Gate
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alasdair

avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 18.12.14
Ort : Caldwell

BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   Mo Mai 11, 2015 5:21 pm

"Ist mir egal, ob du mir glaubst oder nicht. Du hast gefragt, ich habe geantwortet", sagte Alasdair schlicht. Ihm war egal, was er war oder was andere waren, im Tod waren alle gleich und das war eine Tatsache. Darüber, ob jemand etwas zuließ oder nicht, wollte er auch nicht diskutieren, auch das interessierte i hn herzlich wenig. Jeder war für sich selbst verantwortlich und die Geschehnisse auf der Welt auf eine existente oder nicht existente Gottheit zu schieben, fand er eher feige und bedauerlich. Konnte natürlich auch dran liegen, dass er nicht damit aufgewachsen war, weil auch sein Vater andere Dinge wichtiger fand. 
Und weg war er. Er blieb noch einen Moment etwas irritiert sitzen, zuckte dann die Schultern und verzog sich wieder in sein Arbeitszimmer. Das eben sollte ihm einfach egal sein, er konnte eh nichts ändern.
"Lewis, fahr die Schutzvorrichtungen wieder hoch." Binnen weniger Minuten war er wieder in seine Arbeit vertieft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darkside-of-hogwarts.forumieren.net scorilyrpg
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Alasdairs Appartment   

Nach oben Nach unten
 
Alasdairs Appartment
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unleashed Beasts :: Rollenspiel :: New York :: Commodore Tower-
Gehe zu: