Unleashed Beasts


Ein Forum, das ein Rollenspiel zu Black Dagger Brotherhood führt, inklusive Fanforum und Off-Topic Bereich. Des weiteren gibt es noch ein unabhängiges Fantasy RPG.
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Lumeia's kleines Tagebuch
von Lumeia Fr März 30, 2018 1:14 pm

» Chiyo's Schatzkiste
von Chiyo Do März 29, 2018 12:15 pm

» Symphonias Erinnerungsstübchen
von Symphonia Do März 29, 2018 12:02 pm

» Blood and Magic
von Chiyo Do Dez 28, 2017 9:29 pm

» Deine letzte Tat
von Mitica Sa Nov 04, 2017 4:52 pm

» Apartment von Seamus und Ryan
von Alice Di Okt 10, 2017 9:14 pm

» Miticas Appartment
von Mitica Di Okt 10, 2017 3:12 pm


Teilen | 
 

 Die Weihnachtsgeschichte zwischen Symphonia und Aodhan

Nach unten 
AutorNachricht
Aodhan

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 06.03.12
Alter : 106

Charakter
Rasse: Aria/Wertier
Partner von:
weitere Charas: Brom, Charisemnon, Illium, Neiya

BeitragThema: Die Weihnachtsgeschichte zwischen Symphonia und Aodhan   Di Dez 24, 2013 1:20 pm


Das Wohnzimmer:



Das Esszimmer:



Das Essen:

Vorspeise:


(Kressesuppe)

Hauptspeise:



(Paprikaquiche)

Dessert:



(Himbeercrumble)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Sehduction
Aodhan

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 06.03.12
Alter : 106

Charakter
Rasse: Aria/Wertier
Partner von:
weitere Charas: Brom, Charisemnon, Illium, Neiya

BeitragThema: Re: Die Weihnachtsgeschichte zwischen Symphonia und Aodhan   Di Dez 24, 2013 8:21 pm

Eigentlich bin ich kein Hausmann, war ich auch nie, aber ich weiß wie man kocht. Lange Jahre bevor ich meine Frau kennen lernte habe ich schon gelernt auf mich selbst zu achten. Hauspersonal brauchte ich nicht und werde ich auch nicht brauchen. Natürlich war es angenehm, dass meine Frau für mich gekocht hatte aber verlangt hätte ich es von ihr nie, ebenso wenig würde ich es von Phony verlangen.
Stundenlang stand ich für mein Wildkätzchen nun schon in der Küche und die Quiche ebenso wie das Dessert und die Vorspeise waren fertig. Es wird nun Zeit, dass ich mich umziehe, weswegen ich schnell nach Oben in mein Schlafzimmer verschwinde.
Kurze Zeit später erscheine ich locker habe ich auch den Schal, den sie mir geschenkt hatte um den Hals geschlungen. Niemals hätte ich mir gedacht mich wieder wie ein Schuljunge zu fühlen, doch bei ihr, da werde ich einfach nervös.
Sicherheitshalber kontrolliere ich ob alles seine Ordnung hat und schön dekoriert und arrangiert ist, so dass es auch meinem Kätzchen gefällt.
Unruhig tigere ich danach im Wohnzimmer herum. Mein Blick gleitet unentwegt auf die Uhr an der Wandwährend ich warte dass sie bei mir aufschlägt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Sehduction
Symphonia
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 422
Anmeldedatum : 06.03.12
Alter : 28
Ort : Aria

Charakter
Rasse: Aria/Wertier
Partner von: ...
weitere Charas: too much

BeitragThema: Re: Die Weihnachtsgeschichte zwischen Symphonia und Aodhan   Di Dez 24, 2013 8:35 pm

Ich kann nicht glauben, dass ich mich wirklich darauf eingelassen habe. Dass ich ihm das antue..ich bin ja sonst schon schwer erträglich, aber Weihnachten mag ich nun gar nicht und das habe ich Han auch gesagt. Doch natürlich ist er stur geblieben. Und mehr tun, als ich ihn warnen kann ich nicht. Außerdem fühle ich mich auch ein wenig verpflichtet, seiner Bitte nachzukommen, weil ich es immer so schwer mache.
Fast eine geschlagene Stunde habe ich damit verbracht, mich für Klamotten zu entscheiden. Normalerweise bin ich da nicht so pingelig, aber irgendwie schien heute nichts zu passen. Das eine zu overdressed, das andere zu underdressed. Obwohl es Aodhan wahrscheinlich auch nicht gestört hätte, wenn ich im Jogginganzug aufgetaucht wäre. Mich aber schon. Letztendlich habe ich mich für eine Mischung zwischen elegant und lässig entschieden und überraschenderweise passt es immer noch zusammen. Der rote Haarreif wirkt zwar in meinen Augen etwas lächerlich, aber..egal. Bevor ich meine Meinung noch einmal ändern kann, wende ich mich vom Spiegel ab und verlasse fluchtartig mein Zimmer, schnappe mir unterwegs das kleine Päckchen vom Sofa und schlüpfe aus der Tür.
°Ich bin nicht nervös. Ich bin nicht nervös°, sage ich mir die ganze Zeit, bin es aber doch irgendwie. So ein Blödsinn. Ist ja nicht so, als würde ich Han zum ersten Mal treffen. Aber dieses Mal ist es etwas Anderes als sonst.
Schneller als ich gucken kann, habe ich den Zielpunkt erreicht, ein bisschen zu spät, weil ich einmal falsch abgebogen bin. Aber hey, immerhin bin ich da. Ich klopfe an die Tür und trete ungeduldig oder aufgeregt - ich weiß es nicht - von einem Bein aufs andere.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen scorilyrpg
Aodhan

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 06.03.12
Alter : 106

Charakter
Rasse: Aria/Wertier
Partner von:
weitere Charas: Brom, Charisemnon, Illium, Neiya

BeitragThema: Re: Die Weihnachtsgeschichte zwischen Symphonia und Aodhan   Di Dez 24, 2013 9:39 pm

Endlich, da ist es das heiß ersehnte Klopfen. Einwandfrei steht mein Wildkätzchen vor der Türe das verrät mir ihr einzigartiger Geruch.
Eigentlich möchte ich zur Türe sprinten, jedoch habe ich genug Selbstkontrolle noch einmal tief durch zu atmen und einen ruhigen und gelassenen Gesichtsausdruck an den Tag zu legen.
Dennoch renne ich beinahe zur Türe. Schwungvoll öffne ich das Portal in meine Hütte, mein schönstes Lächeln ziert dabei mein Gesicht.
Sie ist die erste Frau die mein Reich betreten darf und ich bin glücklich, dass sie es ist die meine Behausung als erste sieht. Nie würde eine Andere meinen Rückzugsort zu Gesicht bekommen.
Draußen hat es mittlerweile zu schneien begonnen weiße Flocken haben sich bereits in ihrem Haar verfangen und ich bin versucht sie aus ihrem Haar zu streichen.
Ihr ist anzusehen, dass sie nervös ist und so trete ich schnell aus dem Weg damit sie mein Reich so schnell wie möglich betreten kann.
„Herzlich willkommen in meinem Haus Symphonia, fühl dich hier wie zu Hause.“, begrüße ich sie, nehme ihr anschließend die Jacke ab und hänge sie in den Garderobenschrank.
„Hier geht es ins Wohnzimmer.“, sage ich zu ihr und zeige auf den Eingang zu besagtem Raum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Sehduction
Symphonia
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 422
Anmeldedatum : 06.03.12
Alter : 28
Ort : Aria

Charakter
Rasse: Aria/Wertier
Partner von: ...
weitere Charas: too much

BeitragThema: Re: Die Weihnachtsgeschichte zwischen Symphonia und Aodhan   Di Dez 24, 2013 10:05 pm

Mir ist eigentlich gar nicht aufgefallen, dass es angefangen hat zu schneien, so sehr bin ich vertieft in meine Überlegungen gewesen. Andernfalls hätte ich wohl noch länger gebraucht, da mich der Schnee immer noch in Begeisterung versetzen kann. Naja, Ausnahmen bestätigen eben die Regel. Im Moment habe ich einen ganz anderen Aufmerksamkeitspunkt, der mich aufgeregt genug macht. Das Päckchen habe ich dennoch in weiser Voraussicht im Inneren meiner Jacke versteckt, so kann es wenigstens nicht verloren gehen.
Während ich darauf warte, dass Han meine Anwesenheit mitbekommt, sehe ich mich etwas in der Gegend um und jetzt fällt mir auch der Schnee auf, der in dicken Flocken vom Himmel fällt. Das lässt mich lächeln, scheinbar ist auch die Natur überzeugt davon, mir meine Abneigung gegen Weihnachten austreiben zu können. Ich habe gar nicht lange die Gelegenheit um mich am Schnee zu erfreuen, da wird die Tür schon förmlich aufgerissen und lenkt meinen Blick sofort auf sich.
Han trägt diese Missbildung von Schal wirklich. Absolut lächerlich, aber das ist das Erste, was mir auffällt. Das und die recht förmliche Art zu sprechen, die er dann an den Tag legt. Irgendwie ja niedlich.
"Danke", entgegne ich lächelnd und will schon protestieren, als er mir die Jacke abnimmt, lasse es dann aber sein, als ich dank Reflex das Päckchen auffangen kann. Nochmal gut gegangen. Es ist zwar nichts Zerbrechliches, aber trotzdem. Ich fühle mich ein wenig unbeholfen, denn es ist einfach so ungewohnt. Ich deute ihm an, vorauszugehen: "Geh lieber voraus, ich schaffe es sonst noch mich zu verirren."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen scorilyrpg
Aodhan

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 06.03.12
Alter : 106

Charakter
Rasse: Aria/Wertier
Partner von:
weitere Charas: Brom, Charisemnon, Illium, Neiya

BeitragThema: Re: Die Weihnachtsgeschichte zwischen Symphonia und Aodhan   Di Dez 24, 2013 11:08 pm

„Normalerweise gilt aber Laydies first…“, erwidere ich um ihr zu zeigen, dass ich eine gute Kinderstube habe. Nicht nur meine Mutter hatte Regeln auch meine Frau hatte sie. Ich zeigte zwar nur selten, dass ich auch anders kann aber ihr gegenüber scheint es mir einfach wichtig zu sein.
Ich fühle mich wie ein Gewinner, als sie mir das erste Lächeln des Abends schenkt. Natürlich bleibt mir nicht verborgen, dass sie ein Geschenk mitgebracht hat. Noch zügle ich meine Neugierde aber Mann und Katze in mir sind gespannt was sich darin verbirgt.
Wie sie es wünscht gehe ich voraus und zeige ihr den Weg in meinen Wohnbereich. Im Kamin brennt knisternd ein Feuer, das dicke Fell davor lädt die Katze in einem dazu ein sich wohlig bei der Feuerstelle niederzulassen. Die Couch ist mit weichen Polstern bestückt und eine Kuscheldecke liegt bereit. Ich konnte es nicht lassen und habe das rustikale Innere doch ein wenig weihnachtlich dekoriert.
Am Couchtisch steht ein Champagnerkühler mit einer Champagnerflasche darin, die darauf wartet geöffnet zu werden. Interessiert drehe ich mich zu ihr um, damit mir ihre Reaktion auf mein Daheim nicht entgeht. Mir ist es wichtig, dass ihr mein Heim gefällt soll es doch hoffentlich unser gemeinsames Zuhause werden, sofern sie es auch möchte.
„Ich hoffe dir gefällt mein Heim. Bitte setz dich und fühle dich wie zuhause.“, richte ich mich wieder an mein Kätzchen. Ich bin sichtlich verlegen und versuche es zu überspielen.
„Möchtest du einen Schluck Champagner?“, frage ich sie deswegen. Meine Stimme ist belegt und ich muss mich räuspern. Nie hätte ich gedacht, dass sie tatsächlich zu mir zum Essen kommt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Sehduction
Symphonia
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 422
Anmeldedatum : 06.03.12
Alter : 28
Ort : Aria

Charakter
Rasse: Aria/Wertier
Partner von: ...
weitere Charas: too much

BeitragThema: Re: Die Weihnachtsgeschichte zwischen Symphonia und Aodhan   Di Dez 24, 2013 11:34 pm

Bei seiner Entgegnung muss ich schmunzeln: "Du musst den Begriff 'normal' dringend neu definieren, aber ich weiß auch so, dass du Manieren an den Tag legen kannst." Und ich bin auch der Meinung, dass er sich jetzt nicht irgendwie bemühen muss, wirklich nicht. Schließlich mag ich ihn ja so, wie ich ihn kenne. Wenn ich ehrlich bin, ist es mir auch etwas unangenehm, wenn er sich so verhält, weil ich es nicht gewohnt bin. Hm. Man kann es mir wohl gar nicht recht machen, ich sollte nicht so undankbar sein.
Ein wenig befangen folge ich meinem Pantherchen, nachdem ich meine Schuhe an der Tür ausgezogen habe und stelle fest, dass es hier ganz anders aussieht, als ich gedacht habe. Ich habe eher so eine Art Junggesellenbude erwartet, nur die nötigsten Möbel und recht schmucklos. Demnach bin ich von dem Anblick also mehr als baff und vergesse darüber sogar meine Nervosität. Und natürlich hat er es nicht lassen können mit der Weihnachtsdekoration. Ich beschließe über meinen Schatten zu springen und zu versuchen meine Abneigung gegen all dieses Weihnachtliche von mir zu schieben.
"Ich habe es mir ganz anders vorgestellt", sage ich ihm ehrlich, "aber ja..du hast es sehr gemütlich hier." Dass er sich wiederholt, zeigt mir deutlich, dass er verlegen ist und irgendwie erleichtert mich das. Dann geht's wenigstens nicht nur mir so.
Seine Frage wegen dem Champagner - Gütige, von der billigeren Variante hält er wohl nichts- wäge ich erstmal gründlich ab, ich vertrage nicht viel und will uns nicht den Abend ruinieren, indem ich mich wie eine Idiotin benehme. Schließlich nicke ich aber, das sollte ich schon vertragen: "Sehr gern." Mein Blick fällt auf das Päckchen in meiner Hand, jetzt kommt mir das irgendwie genauso lächerlich wie der Schal vor. Was Geschenke angeht bin ich einfach grauenvoll unkreativ und so habe ich mich die letzten zwei Tage in die Küche gestellt und Plätzchen gebacken, in allen Sorten, die ich kenne. Von gut 10 Blechen waren nur zwei brauchbar und diese befinden sich in einer kleinen Tüte, getrennt von der Halskette - mit Lederband natürlich - mit einem Anhänger dran, dessen Bedeutung ich ihm erkläre, wenn es ihn interessiert.
"Ich..hab dir was mitgebracht. Es ist nur eine Kleinigkeit, aber ich dachte, vielleicht gefällt es dir trotzdem", teile ich ihm dann etwas unsicher mit und halte ihm das Päckchen hin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen scorilyrpg
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Weihnachtsgeschichte zwischen Symphonia und Aodhan   

Nach oben Nach unten
 
Die Weihnachtsgeschichte zwischen Symphonia und Aodhan
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Eine Rollenspiel-Weihnachtsgeschichte
» Lücke zwischen Feuersterns Mission und Mitternacht (noch mal)
» Wo Ereignisse zwischen Episode 6 und 7 nachlesen?
» Zwischen Trennung und Beziehung - Innerlicher rückzug
» Zwiespalt zwischen Logik und Gefühlen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unleashed Beasts :: Out of Game :: Nebenplay-
Gehe zu: